Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / SGS Essen: Heimspiel-Premiere gegen Eintracht Frankfurt

SGS Essen: Heimspiel-Premiere gegen Eintracht Frankfurt

Sonntag, 14 Uhr, steigt Partie in der FYLERALARM Frauen-Bundesliga.


Am Sonntag, 14 Uhr, kommt es zu einer Premiere: Erstmals tritt die SGS Essen in der FYLERALARM Frauen-Bundesliga im Stadion Essen an der Hafenstraße gegen Eintracht Frankfurt an. So heißt nämlich der bisherige 1. FFC Frankfurt seit seiner Fusion mit dem Männer-Bundesligisten im Juli. In der letzten Saison war die SGS gegen die Frankfurterinnen ungeschlagen geblieben (ein Sieg, ein Unentschieden). Dennoch landeten die Mainhessinnen am Ende einen Tabellenplatz vor der SGS auf Rang fünf.

Unter den Neuverpflichtungen der Eintracht finden sich mit der deutschen Nationaltorhüterin Merle Frohms, Verteidigerin Virginia Kirchberger (beide zuvor SC Freiburg) und der Angreiferin Lara Prasnikar (1. FFC Turbine Potsdam) drei gestandene Bundesliga-Spielerinnen. Zum Auftakt gab es gleich ein 5:1 gegen Aufsteiger SV Werder Bremen.

Bei der SGS wurde die Auftaktniederlage beim Double-Gewinner VfL Wolfsburg (0:3) analysiert und aufgearbeitet. Bis auf Manjou Wilde und Lisa Klostermann sind alle Spielerinnen fit. Auch Irini Ioannidou, die sich vor dem Anpfiff in Wolfsburg eine leichte Adduktorenverhärtung zugezogen hatte, ist wieder mit an Bord.

„In diesem Jahr zählt Eintracht Frankfurt zu den Favoriten auf den dritten Tabellenplatz“, sagt SGS-Trainer Markus Högner (Foto). „Ich erwarte, dass wir mehr Sicherheit als im letzten Spiel ausstrahlen. Wir sind gut drauf und wollen durch eine geschlossene Mannschaftsleistung die ersten Punkte einfahren.“

Das könnte Sie interessieren:

Weltmeister Mario Götze: Entwarnung nach früher Auswechslung

Nur eine „Vorsichtsmaßnahme“ beim 1:2 gegen FC Granada.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.