Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Schalke 04 U 23: Heimsieg bei Comeback von Omar Mascarell

FC Schalke 04 U 23: Heimsieg bei Comeback von Omar Mascarell

Profi-Kapitän meldet sich nach Adduktorenverletzung zurück.
Ohne Niederlage und als einzige Mannschaft auch ohne Gegentor in der Regionalliga West bleibt die U 23 des FC Schalke 04 nach dem 2:0 (1:0) gegen den aktuellen Meister SV Rödinghausen. Beide Tore für die Gelsenkirchener markierte Mittelfeldspieler Nassim Boujellab (16./78., Foulelfmeter), einer von fünf eingesetzten Schalker Lizenzspielern. Dabei war sogar Profi-Kapitän Omar Mascarell zum ersten Mal in der Regionalliga am Ball. Für den Spanier war es das Comeback nach einer mehr als halbjährigen Verletzungspause (Adduktoren). Mascarell hielt auf Anhieb rund eine Stunde lang durch.

Der SV Rödinghausen hat nach vier Spieltagen erst zwei Zähler auf dem Konto. Eine Zwangspause muss Sebastian Haut einlegen, der nur vier Minuten nach seiner Einwechslung wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte sah (77.).

Die U 23 von Borussia Mönchengladbach hält Anschluss zur Spitze. Nach dem 2:1 (1:0) gegen den Aufsteiger SV Straelen hat die Mannschaft des neuen Borussia-Trainers Heiko Vogel nach drei absolvierten Begegnungen sieben von neun möglichen Punkten auf dem Konto. Die Führung der Gladbacher durch Marcel Benger (28.) konnte zwar Adli Lachheb (80.) für die Gäste ausgleichen. Per Lockl (81.) traf aber postwendend zum Endstand. Mit nur einem Punkt aus vier Partien belegt der SV Straelen den vorletzten Tabellenplatz.

Rot-Weiß Oberhausen muss nach dem 1:1 (0:1) gegen den SV Bergisch Gladbach 09 weiter auf einen Dreier warten. Nach zwei torlosen Unentschieden (gegen die U 23 des FC Schalke 04 und beim SV Rödinghausen) erzielten die von Dimitrios Pappas trainierten „Kleeblätter“ zwar durch Tim Stappmann (73.) ihr erstes Saisontor. Zum erhofften Sieg reichte es aber nicht, weil David Mamutovic (28.) zuvor Bergisch Gladbach in Führung gebracht hatte.

Sportfreunde Lotte: Niederlage und zwei Platzverweise

Den ersten Sieg nach der Rückkehr in die Regionalliga West bejubelte Rot Weiss Ahlen mit dem 2:1 (0:1) gegen die Sportfreunde Lotte. Dabei lag der ehemalige Zweitligist nach einem Tor von Leon Demaj (28.) lange Zeit 0:1 im Hintertreffen. Im Laufe der zweiten Halbzeit spielte den Ahlenern jedoch die Gelb-Rote Karte für Lottes Filip Lisnic wegen wiederholten Foulspiels (66.) in die Karten. In Überzahl wendeten Bennet Eickhoff (75.) und Luca Steinfeldt (88.) das Blatt. Wegen einer Unsportlichkeit handelte sich in der Schlussphase auch noch Sportfreunde-Verteidiger Sertan Yegenoglu wegen einer Unsportlichkeit die „Ampelkarte“ ein (89.) und wird seiner Trainerin Imke Wübbenhorst damit in der nächsten Partie am Mittwoch (ab 19.30 Uhr) gegen den SV Lippstadt 08 fehlen.

Auch Ahlens Mitaufsteiger FC Wegberg-Beeck fuhr mit dem 2:0 (2:0) beim Bonner SC den ersten dreifachen Punktgewinn ein. Shpend Hasani (15.) und Hils Hühne (33.) erzielten schon während der ersten Halbzeit die beiden Treffer.

Keinen Sieger gab es beim 1:1 (1:1) zwischen dem SV Lippstadt 08 und der U 21 des 1. FC Köln. Sava-Arangel Cestic (11.) legte für die Kölner per Kopfball das 1:0 vor. Anton Heinz (34.) gelang der Ausgleich.

Die ebenfalls für Samstag angesetzte Partie zwischen der U 23 von Fortuna Düsseldorf und Alemannia Aachen wurde wegen einer bestätigten Covid19-Infektion eines Alemannia-Spielers und der folgenden Quarantäne-Anordnungen des Gesundheitsamtes abgesetzt. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Das könnte Sie interessieren:

Preußen Münster: Muskuläre Probleme bremsen Joshua Holtby

24-jähriger Mittelfeldspieler fehlte beim Auswärtserfolg in Bonn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.