Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Corona-Infektion überstanden: 1. FC Köln holt Dimitris Limnios

Corona-Infektion überstanden: 1. FC Köln holt Dimitris Limnios

Griechischer Nationalspieler hat bis zum 30. Juni 2024 unterschrieben.
Fünfter Neuzugang für den Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln: Dimitris Limnios wechselt von PAOK Thessaloniki zum FC. Der 22-jährige Außenbahnspieler, dessen Verpflichtung sich wegen einer Corona-Infektion verzögert hatte, erhält bei den „Geißböcken“ einen Vertrag bis 2024. Der Nationalspieler von Griechenland steigt am Dienstag ins Mannschaftstraining ein.

„Mit Dimitris bekommen wir einen technisch starken Mann für den Flügel dazu, der von außen mit hohem Tempo und guten Vorlagen für Gefahr sorgt. Er hat seine Qualität auf internationalem Level nachgewiesen und verfügt mit seinem jungen Alter noch über reichlich Potenzial“, sagt FC-Geschäftsführer Horst Heldt.

„Ich bin froh, endlich hier zu sein. Nach dem positiven Corona-Test hatte ich ein wenig Sorge, dass der Wechsel vielleicht nicht zustande kommen würde. Alle FC-Verantwortlichen haben sich während meiner Quarantäne super um mich gekümmert. Jetzt bin ich endlich beim 1. FC Köln und freue mich, meine neuen Mitspieler und den Verein kennenzulernen. Der FC ist einer der größten Traditionsvereine in Deutschland mit fantastischen Fans und ich will dabei helfen, dass der Club seine Ziele erreicht“, sagt Dimitris Limnios.

Dimitris Limnios wurde am 27. Mai 1998 als Sohn eines Griechen und einer Brasilianerin in der griechischen Hafenstadt Volos geboren und begann bei Niki Volos FC mit dem Fußballspielen. 2012 wechselte er zu Atromitos Athen und trainierte bereits in der Folgesaison mit der ersten Mannschaft. Im Oktober 2014 debütierte er im Alter von 16 Jahren beim späteren Fünftplatzierten der ersten griechischen Liga, zehn Monate später spielte er erstmals in der Europa-League-Qualifikation. 2016/17 etablierte er sich als Stammspieler und wurde daraufhin im Sommer 2017 von PAOK Thessaloniki verpflichtet.

Mit PAOK wurde Limnios in seinem ersten Jahr griechischer Pokalsieger und 2018/19 in einer Saison ohne Liga-Niederlage griechischer Doublesieger. Insgesamt kommt er auf 110 Erstligaspiele (sechs Tore, elf Vorlagen), 34 Pokalspiele (drei Tore, fünf Vorlagen) und 16 Partien in der Europa-League- bzw. Champions-League-Qualifikation (zwei Tore, ein Assist). Der Flügelspieler durchlief die Junioren-Nationalmannschaften Griechenlands und feierte im März 2018 sein Debüt für die griechische A-Nationalelf. In bisher sieben A-Länderspielen erzielte er zwei Tore.

Foto-Quelle: 1. FC Köln

Das könnte Sie interessieren:

2:2 gegen Real! Gladbach kassiert Ausgleich in der Nachspielzeit

Marcus Thuram sorgte im Champions League-Hit für 2:0-Führung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.