Startseite / Fußball / 3. Liga / SC Verl: 1.017 Zuschauer beim 2:3 gegen Hansa Rostock

SC Verl: 1.017 Zuschauer beim 2:3 gegen Hansa Rostock

Aufsteiger teilt Spielstätte in vier Zonen auf – Ausweiskontrollen beim Einlass.
Der Drittligist SC Verl durfte für die Partie gegen den FC Hansa Rostock (2:3) 1.017 Zuschauer in seiner „Sportclub Arena“ an der Poststraße begrüßen. Gästefans waren auch in der Begegnung mit dem Ex-Bundesligisten aus Rostock nicht gestattet. Das Sicherheitspersonal hatte daher beim Einlass am Samstag Ausweiskontrollen durchgeführt.

Für die Partie durften nur Verler Anhänger mit einem personalisierten Ticket in Verbindung mit einem Personalausweis und einem vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Gesundheitsfragebogen in die Arena. Um Menschenansammlungen an den Eingängen zu vermeiden, hatte der Aufsteiger seine Spielstätte in vier Zonen aufgeteilt. Somit erfolgte der Zutritt ins Stadion auch über vier verschiedene Eingänge. In der „Sportclub Arena“ galten auch beim Heimspiel gegen Hansa Rostock die bekannten Hygieneregeln, also das Abstandsgebot und die Maskenpflicht auf allen Wegen.

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga Südwest legt noch im Dezember wieder los

Bis Weihnachten werden die Spieltage 19, 14 und 20 ausgetragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.