Startseite / Fußball / SG Wattenscheid 09 hofft auf Fan-Unterstützung gegen Paderborn

SG Wattenscheid 09 hofft auf Fan-Unterstützung gegen Paderborn

Verein steht im Austausch mit Gesundheitsamt der Stadt Bochum.


Das Thema Covid-19 und die damit verbundene Unsicherheit beschäftigt auch den Westfalen-Oberligisten SG Wattenscheid 09. Der ehemalige Bundesligist steht im Austausch mit dem Gesundheitsamt der Stadt Bochum und hofft für die Partie am Sonntag, 15 Uhr, gegen die U 21 des SC Paderborn 07 auf Zuschauer. Der so genannte Inzidenzwert hat sich nun auch in Bochum an die wichtige 50er-Marke „herangepirscht“, womit die Stadt als Risikogebiet eingestuft würde und weitere Auflagen zur Durchführung von Veranstaltungen zu beachten wären.

Aktuell plant die SG Wattenscheid den Spielbetrieb auf Basis des Landeserlasses „Regionale Anpassungen an das Infektionsgeschehen bei 7-Tages- Inzidenz-Werten von 35 bzw. 50 gem. § 15a Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO)“, herausgegeben vom Land NRW am 12. Oktober 2020. Darin ist folgendes geregelt:

Ab einer 7-Tages-Inzidenz von 35 pro 100.000 Einwohner gilt:

– Es besteht eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung auch am Sitz- oder Stehplatz.

– Es gilt für die SG 09 gemäß des genehmigten Hygienekonzepts weiterhin eine Zuschauerzahl von maximal 950 Personen im Lohrheidestadion.

– Ab einer 7-Tages-Inzidenz von 50 pro 100.000 Einwohner gilt:

– Die allgemein zulässige, maximale Zuschauerzahl beträgt 500 Personen.

– Es dürfen sich statt zehn nur noch fünf Personen gemeinsam in Gruppen aufhalten.

– Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist auch am Sitz- oder Stehplatz verpflichtend.

Was bedeutet das nun genau?
Aktuell rangiert die Stadt Bochum bei einem Inzidenzwert von ca. 50. Von daher geht die SGW davon aus, dass am Sonntag gegen die U 21 des SC Paderborn 07 vor 500 Zuschauern gespielt werden darf.

Dauerkarten-Inhaber können weiter wie gewohnt zum Spiel kommen. Auch der Online-Vorverkauf geht vorerst weiter. Es sind allerdings nur noch wenige Restkarten für Block L verfügbar.

Aus dem Erlass des Landes NRW geht allerdings ebenso hervor, dass die Kommunen auch weitergehende Maßnahmen ergreifen können um das Infektionsgeschehen einzudämmen. Ob und in welcher Form das in den nächsten Tagen in Bochum passiert, ist für uns aktuell nicht absehbar. Aus diesem Grund besteht das Risiko, dass weitere Beschränkungen für die SGW-Heimspiele kommen. Vielleicht auch sehr kurzfristig!

Da der Verein gewillt ist, Kartenkäufern den Betrag zu erstatten, so sie denn wider Erwarten nicht ins Stadion können, hat die SGW beschlossen, den Vorverkauf bei „Conny’s Büdchen“ vorerst zu stoppen. Hintergrund: Beim Onlineverkauf sei die elektronische Erstattung wesentlich einfacher.

Foto-Quelle: SG Wattenscheid 09

Das könnte Sie interessieren:

RL West: Fortuna Düsseldorf U 23 gegen Aachen erneut abgesagt

Alemannia-Verantwortlicher hatte Kontakt mit positiv getesteter Person.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.