Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Fortuna Düsseldorf: Fair-Play-Medaille für Florian Kastenmeier

Fortuna Düsseldorf: Fair-Play-Medaille für Florian Kastenmeier

Fortuna-Torhüter hatte nach DFB-Pokal-Aus seinem Gegenüber gratuliert.
Eine Jury des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) unter Vorsitz von DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann verleiht die Fair-Play-Medaille in der Kategorie Profi an Fortuna Düsseldorfs 23 Jahre alten Torwart Florian Kastenmeier (Foto) für sein vorbildliches Verhalten nach Abpfiff des DFB-Pokalviertelfinales gegen den 1. FC Saarbrücken im vergangenen März.

„Florian Kastenmeier hat praktiziert, wofür der Fußball stehen sollte, nämlich dass bei allem Streben nach Erfolg Sportsgeist und Fair Play nicht vergessen werden“, sagt Ronny Zimmermann.

Üblicherweise flüchten Profimannschaften nach Pokalniederlagen gegen unterklassige Gegner binnen Minuten in den Teambus. Kastenmeier hingegen hatte nach dem 7:8 nach Elfmeterschießen gegen den damaligen Regionalligaklub geduldig abgewartet, bis er seinem Gegenüber Daniel Batz zur starken Leistung mit fünf parierten Elfmetern, vier davon im Elfmeterschießen, gratulieren konnte. Mit dem Sieg über die Fortuna hatte Saarbrücken als erster Viertligist in der Geschichte des Wettbewerbs das DFB-Pokalhalbfinale erreicht.

Foto-Quelle: Fortuna Düsseldorf

Das könnte Sie interessieren:

VfL Bochum eröffnet neuen Fanshop in der Innenstadt

Zweitligist hat Räumlichkeiten in Einkaufscenter angemietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.