Startseite / Fußball / 3. Liga / FC Viktoria Köln zweimal ohne Torhüter Sebastian Mielitz

FC Viktoria Köln zweimal ohne Torhüter Sebastian Mielitz

Strafmaß nach Roter Karte bei 0:2 gegen 1. FC Saarbrücken steht fest.
Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Torhüter Sebastian Mielitz vom FC Viktoria Köln im Einzelrichterverfahren nach Anklage-Erhebung durch den DFB-Kontrollausschuss „wegen unsportlichen Verhaltens“ mit einer Sperre von zwei Meisterschaftsspielen belegt. Mielitz war in der 42. Minute des Drittligaspiels gegen den 1. FC Saarbrücken (0:2) von Schiedsrichter Sören Storks (Velen) wegen Handspiels außerhalb des Strafraums mit der Roten Karte des Feldes verwiesen worden.

Sebastian Mielitz und der FC Viktoria Köln haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. Somit wird der 31-jährige Torhüter neben der Partie am Sonntag, 14 Uhr, bei der SpVgg Unterhaching auch noch die Begegnung mit dem FSV Zwickau (Mittwoch, 25. November, 19 Uhr) verpassen.

Foto-Quelle: FC Viktoria Köln

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga Südwest legt noch im Dezember wieder los

Bis Weihnachten werden die Spieltage 19, 14 und 20 ausgetragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.