Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Fortuna Köln: Franko Uzelac wechselt zu Alemannia Aachen

Fortuna Köln: Franko Uzelac wechselt zu Alemannia Aachen

26-jähriger Innenverteidiger und Kapitän geht in der Winterpause von Bord.


Franko Uzelac (auf dem Foto links) wechselt mit sofortiger Wirkung innerhalb der Regionalliga West von Fortuna Köln zu Alemannia Aachen. Als Reaktion auf die beiden Neuverpflichtungen der Kölner für die Defensive während der Winterpause (Pascal Itter und Dominik Lanius), die bereits mit Hinblick auf die neue Saison getätigt wurden, hatte Uzelac um die Freigabe für einen Wechsel gebeten. Diesem Wunsch ist der Verein nachgekommen.

„Es ist sicherlich nicht alltäglich, dass in einer Winterpause der Kapitän von Bord geht“, sagt Fortuna-Trainer Alexander Ende. „Ich möchte Franko für seine Zeit bei der Fortuna danken. Er war eine Stütze dieser Mannschaft. Er hat jetzt persönlich für sich diese Entscheidung getroffen, in der Winterpause eine neue Herausforderung zu suchen – was sicherlich auch damit zusammenhängt, dass wir perspektivisch zur neuen Saison schon im Winter einen Innenverteidiger geholt haben. Ich möchte klar sagen, dass es seine Entscheidung war und er mit der Bitte auf den Verein zu kam, etwas Neues zu machen.“

Präsident Hanns-Jörg Westendorf ergänzt: „Franko hat für uns zwar nur knapp 40 Spiele absolviert, aber er war stets ein Vorbild in puncto Professionalität und Engagement. Besonders in der letzten Saison war er der stabilisierende Faktor eines Teams im Umbruch.“

Uzelac führte in seinen eineinhalb Jahren die Fortuna als Kapitän auf den Platz und stellte eine wichtige Säule für den Neuanfang nach dem Abstieg aus der 3. Liga dar. Er trug in 38 Spielen das Kölner Trikot, erzielte dabei sechs Tore und legte zwei weitere Treffer auf.

Zuvor war Uzelac als Eigengewächs des VfB Oldenburg zu 95 Einsätzen in der Regionalliga Nord gekommen. Dort gelangen ihm fünf Tore sowie zwei Vorlagen. 2016 folgte der Wechsel zum damaligen Drittligisten Würzburger Kickers, bei dem Uzelac zu sechs Partien in der 3. Liga sowie im Folgejahr zu einem Einsatz in der 2. Bundesliga kam. Nach einer Saison beim SV Babelsberg 03 in der Regionalliga Nordost (29 Spiele, zwei Tore, zwei Vorlagen) kam es zum Wechsel zu Fortuna Köln, wo er sofort zum Kapitän avancierte.

„Franko ist eine Spielerpersönlichkeit, die über reichlich Erfahrung verfügt und perfekt in unser Anforderungsprofil passt“, sagt Alemannia-Sportdirektor Thomas Hengen. „Ich bin stolz, für Alemannia Aachen auflaufen zu dürfen, und werde meine ganze Energie vom ersten Tag dafür einsetzen, um mit dem Verein erfolgreich zu sein“, betont Uzelac.

Foto-Quelle: Alemannia Aachen

Das könnte Sie interessieren:

SC Preußen Münster jubelt spät: Zwei Tore in der Nachspielzeit

Team von Trainer Sascha Hildmann besiegt U 21 des 1. FC Köln noch 3:2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.