Startseite / Fußball / FC Schalke 04 U 23: Fröhlings „Problemzone“ ist die Offensive

FC Schalke 04 U 23: Fröhlings „Problemzone“ ist die Offensive

„Knappen“ erzielten in den letzten vier Partien nur einen Treffer.
81 Tage oder sechs Ligaspiele: So lange liegt mittlerweile der letzte Sieg der U 23 des FC Schalke 04 in der Regionalliga West zurück. Nach den Niederlagen gegen Rot-Weiß Oberhausen (0:1) sowie beim SV Rödinghausen (1:2) und SV Straelen (0:2) gelang dem Bundesliga-Nachwuchs mit dem 0:0 in der Nachholpartie gegen den FC Wegberg-Beeck zumindest im vierten Anlauf der erste Zähler im Jahr 2021.

War S04-Trainer Torsten Fröhling (54/Foto) in Straelen noch sehr unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft („Nur zwei Spieler haben ihre Normalform abgerufen“), fiel das Urteil des Fußball-Lehrers diesmal trotz der „Nullnummer“ und nur weniger herausgespielter Chancen deutlich positiver aus. „Die Mannschaft hat in ihrem Auftreten eine deutliche Entwicklung im Vergleich zum Spiel gegen Straelen gezeigt. Von der Einstellung, der Laufleistung und vom Zweikampfverhalten war das eine ganz andere Nummer. Das war eine ordentliche Partie, in der wir viel richtig gemacht haben“, so Fröhling.

So stand erstmals seit dem Spiel bei der U 23 von Fortuna Düsseldorf Anfang Dezember wieder die Null. Zwischen den Pfosten stand Michael Zadach, da Sören Ahlers aufgrund der Verletzungen von Ralf Fährmann und Frederik Rönnow aktuell bei den Profis mittrainiert.

Schalkes „Problemzone“ bleibt vor dem nächsten Heimspiel am Samstag, 14 Uhr, gegen den VfB Homberg noch der Offensivbereich. In den vier Partien seit der Winterpause gelang der Schalker U 23 nur ein Treffer. “ Wir hatten ein paar gute Halbchancen, die wir nicht richtig zu Ende gespielt haben“, monierte Fröhling. „Wegberg hat sich nicht nur hinten reingestellt, sondern das Spiel aktiv mitgestaltet. Vor allem deswegen hätten wir die Umschaltmomente besser nutzen müssen.“

Das könnte Sie interessieren:

90. Minute! Wilson Kamavuaka sichert MSV Duisburg einen Zähler

Mittelfeldspieler trifft zum 2:2-Endstand gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.