Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Frauen-Bundesliga: SGS Essen bei Eintracht Frankfurt gefordert

Frauen-Bundesliga: SGS Essen bei Eintracht Frankfurt gefordert

Nach zwei Absagen soll die Partie am Mittwoch über die Bühne gehen.
Zweimal wurde das Gastspiel des Frauen-Bundesligisten SGS Essen bei Eintracht Frankfurt bereits verschoben, nun soll es endlich stattfinden: In einer Nachholpartie vom 13. Spieltag trifft die SGS am Mittwoch, 19.15 Uhr, auf den direkten Tabellennachbarn aus Hessen. Ursprünglich war das Spiel für Februar angesetzt. Aufgrund von starken Schneefällen war der Platz damals jedoch unbespielbar. Der Nachholtermin im März musste ebenfalls abgesagt werden. Grund dafür war ein positiver Covid-19-Test bei Frankfurt. Deshalb musste der gesamte Kader der Eintracht in häusliche Quarantäne.

Nach der knappen Niederlage gegen Bayer 04 Leverkusen (1:2) wollen die Essenerinnen wieder punkten. Mit einem Sieg kann die SGS mit der Eintracht gleichziehen. SGS-Cheftrainer Markus Högner (Foto) sagt: „Frankfurt ist eine selbstbewusste Mannschaft mit einer sehr guten Sturmreihe. Wir müssen konzentriert agieren und brauchen Stabilität in der Defensive. Wenn wir so auftreten, wie wir es in der zweiten Halbzeit gegen Leverkusen gemacht haben, dann haben wir eine realistische Chance in Frankfurt zu punkten.“

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Düsseldorf II: Routinier Oliver Fink verlängert

Mittelfeldspieler bleibt Fortuna auch nach Karriere-Ende erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.