Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Dortmund: Mindestens 600 Zuschauer am 27. Juni erlaubt

Galopp Dortmund: Mindestens 600 Zuschauer am 27. Juni erlaubt

Noch ist offen, ob Tickets ohne festen Sitzplatz verkauft werden dürfen.


Für den ersten Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel am Sonntag, 27. Juni, sind erstmals in diesem Jahr wieder Zuschauer zugelassen. Aktuell geht der Dortmunder Rennverein von mindestens 600 Besuchern aus, der Vorverkauf dafür läuft. Zu buchen sind aktuell Tribünenplätze oder Plätze im Bereich des Restaurants „Hufeisen“. Jeder Besucher benötigt ein namentliches Ticket, auch Kinder und Jugendliche. Ausnahme sind Kleinkinder unter zwei Jahren.

„Der Zugang zu den Toiletten, Wettkassen, Führring und Absattelring und zu unseren Essens- und Getränkeständen ist frei“, betont Rennvereinspräsident Andreas Tiedtke. „Zurzeit gehen wir davon aus, dass es keine Verpflichtung zu einem Test, Impfnachweis oder Nachweis der Genesung geben wird. Falls sich das ändert, werden wir umgehend informieren. Das gilt auch für den Fall, dass wir es kurzfristig erlaubt bekommen, Tickets ohne festen Sitzplatz zu verkaufen.“

Die Tore der Rennbahn öffnen sich am 27. Juni um 10.20 Uhr. Der erste Start erfolgt um 11.20 Uhr. Neun Rennen sind geplant. Im Mittelpunkt steht der „Dortmund Grand Prix“, ein Rennen der Europa-Gruppe III über 1.750 Meter. Das Gesamtpreisgeld beträgt 40.000 Euro, davon 23.000 Euro für den Sieger. Sogenannte Gruppe-Rennen sind aus sportlicher und züchterischer Sicht besonders wertvoll.

Foto-Quelle: Rühl/DRV

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Krefeld: Erstmals seit 20 Monaten wieder vor Zuschauern

Am Sonntag, 8. August, sind bis zu 2.500 Besucher zugelassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.