Startseite / Fußball / Tinte trocken: Rot-Weiss Essen verpflichtet Sören Eismann

Tinte trocken: Rot-Weiss Essen verpflichtet Sören Eismann

33-jähriger Mittelfeldspieler schon zweimal in die 3. Liga aufgestiegen.
Pünktlich zum Trainingsauftakt am Montag hat West-Regionalligist Rot-Weiss Essen mit Sören Eismann (auf dem Foto rechts neben RWE-Vorstand Marcus Uhlig) einen weiteren Neuzugang verpflichtet. Der 33-Jährige, der zuletzt für den TSV Steinbach Haiger in der Regionalliga Südwest am Ball war, unterschreibt an der Hafenstraße einen Ein-Jahres-Vertrag und soll das defensive Mittelfeld verstärken.

„Wir haben noch einen Spieler für die Zentrale gesucht, der Erfahrung und Mentalität mitbringt. Beide Dinge erfüllt Sören zu 100 Prozent“, erklärt RWE-Sportdirektor Jörn Nowak. „Er ist in seiner Karriere bislang zweimal in die 3. Liga aufgestiegen und kann mit seiner Robustheit dem Gegner auch mal wehtun. Wir sind sehr froh, dass wir Sören von uns überzeugen konnten.“

Cheftrainer Christian Neidhart fügt hinzu: „Gerade in Phasen, in denen es nicht so läuft, ist Sören jemand, der mit seiner Zweikampfhärte vorangeht und so seine Mannschaft wachrütteln kann. Er ist kein Spieler, der sich versteckt. Außerdem hat er durch seine Erfahrung ein gutes Gespür für die Kabine und wird uns damit auch außerhalb des Platzes helfen.“

Sören Eismann durchlief die Jugendmannschaften des FC Einheit Rudolstadt und des FC Carl Zeiss Jena, bei dem er auch bei der Zweitvertretung seine ersten Schritte im Herrenbereich machte und sich für die Profimannschaft empfahl. Anschließend wechselte er zum Halleschen FC, mit dem er 2012 den Aufstieg in die 3. Liga feierte. Nach zwei Jahren in Halle kehrte Eismann nach Jena zurück und verbrachte bei den Thgüringern insgesamt sechs weitere Spielzeiten. Auch mit dem FCC schaffte Eismann den Sprung in die 3. Liga. Zur Saison 2019/2020 wechselte er zum TSV Steinbach Heiger, für den er in der abgelaufenen Spielzeit auf 35 Einsätze und sechs Tore kam. Insgesamt bringt es der 1,88 Meter große Mittelfeldspieler auf 66 Oberliga-, 185 Regionalliga- und 82 Drittliga-Einsätze.

„Es reizt mich sehr, für so einen großen Verein wie Rot-Weiss Essen mit seinem tollen Umfeld aufzulaufen“, sagt Sören Eismann. „Ich bin in meiner Karriere mehrmals aufgestiegen. Diese Erfahrung möchte ich vor allem an die jungen Spieler weitergeben und so vorangehen. Ich freue mich darauf, die Mannschaft jetzt direkt kennenlernen und auf dem Platz Gas geben zu können.“

Foto-Quelle: Rot-Weiss Essen

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen im Pokal beim SV Meppen gefordert

Partie findet am Sonntag, 14 Uhr, im Emsland statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.