Startseite / Fußball / 3. Liga / Nach MSV-Quarantäne: 3. Liga startet erst mit „Verspätung“

Nach MSV-Quarantäne: 3. Liga startet erst mit „Verspätung“

Duisburger Partie in Osnabrück nach weiterem Corona-Fall abgesagt.
Nach einem weiteren positiven Corona-Test beim MSV Duisburg hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) das für diesen Freitag geplante Saison-Eröffnungsspiel in der 3. Liga zwischen dem VfL Osnabrück und „Zebras“ abgesagt. Bereits vor einer Woche hatten die Duisburger nach drei positiven PCR-Testungen ihre Teilnahme am Vorbereitungsturnier um den „Cup der Traditionen“ (mit Borussia Dortmund und dem VfL Bochum) kurzfristig absagen müssen. Insgesamt drei Spieler des MSV, darunter Angreifer Aziz Bouhaddouz (Foto), mussten sich schon vor einer Woche in Quarantäne begeben.

Die PCR-Testung im Spieler- und Betreuerstab des MSV am Mittwoch, 21. Juli, ergab jetzt ein weiteres positives Ergebnis. Das Gesundheitsamt Duisburg hat nunmehr für den Spieler- und Betreuerstab eine Quarantäne verfügt. Ausgenommen sind hierbei vollständig Geimpfte und Genesene. Dennoch stehen dem MSV sowohl für das Spiel in Osnabrück als auch für die folgende Partie gegen den Aufsteiger TSV Havelse nicht genügend Akteure zur Verfügung. Der DFB hat die Begegnung in Osnabrück entsprechend abgesetzt, ein neuer Termin ist noch offen. Über etwaige Konsequenzen für das Havelse-Spiel am Freitag, 30. Juli, ist noch nicht entschieden worden.

BVB startet Samstag – Viktoria Köln und SC Verl erst Sonntag im Einsatz

Nach dieser Absage des Eröffnungsspiels startet die 3. Liga erst am Samstag ab 14 Uhr in die Saison 2021/2022, unter anderem mit den Spielen 1. FC Kaiserslautern – Eintracht Braunschweig (live im SR, SWR und bei MagentaSport), TSV 1860 München – Würzburger Kickers (live im BR und bei MagentaSport), Hallescher FC – SV Meppen (live im MDR und bei MagentaSport) und FSV Zwickau – Borussia Dortmund II (live bei MagentaSport).

Am Sonntag folgen die Ligapremiere des Aufsteigers FC Viktoria 1889 Berlin gegen den FC Viktoria Köln (ab 13 Uhr) und die Begegnung des SC Verl mit Türkgücü München (ab 14 Uhr). Im Montagsspiel empfängt Aufsteiger SC Freiburg II ab 19 Uhr den SV Wehen Wiesbaden. Alle 380 Saisonspiele der 3. Liga werden live von MagentaSport übertragen.

Foto-Quelle: MSV Duisburg

Das könnte Sie interessieren:

Essener Lukas Boeder heuert beim 1. FC Saarbrücken an

Abwehrspieler in der 3. Liga schon für Paderborn, Duisburg und Halle am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.