Startseite / Fußball / Alemannia Aachen: Mause-Hattrick sorgt für ersten Saisonsieg

Alemannia Aachen: Mause-Hattrick sorgt für ersten Saisonsieg

Alemannia gewinnt nach Rückstand 3:1 gegen Kölner U 21.
Im siebten Anlauf hat es für Alemannia Aachen in der Regionalliga West mit dem ersten Saisonsieg geklappt. Der ehemalige Bundesligist behielt in seiner Partie vom 7. Spieltag 3:1 (3:1) bei der U 21 des 1. FC Köln, dem Ex-Klub von Alemannia-Trainer Patrick Helmes, die Oberhand.

Maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte Jannik Mause (auf dem Foto links, 33./34./40.), dem innerhalb von nur sieben Minuten ein Hattrick gelang. Dabei waren die Aachener zunächst durch Joshua Schwirten (22.) in Rückstand geraten. In der Schlussphase sah Kölns Yusuf Örnek (81.) wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte. Während die Aachener durch den Sieg nur noch einen Punkt von der sicheren Zone entfernt ist, verpassten es die Gastgeber, die Tabellenführung von Rot-Weiss Essen zu übernehmen.

RWE bleibt vor RWO

Auch Rot-Weiß Oberhausen ließ die Chance liegen, sich an die Spitze zu setzen. Die Mannschaft von Trainer und Ex-Profi Mike Terranova kam vor 1741 Zuschauer*innen nicht über ein 0:0 (0:0) gegen den abstiegsbedrohten FC Wegberg-Beeck hinaus. Für die Gäste war es im siebten Spiel der zweite Zähler.

Die zweite Mannschaft von Fortuna Düsseldorf ist erstmals in dieser Saison als Verlierer vom Platz gegangen. Nach drei Siegen und zwei Unentschieden hatte der Nachwuchs des Zweitligisten nun 1:2 (0:1) gegen den Wuppertaler SV das Nachsehen. Der Fortuna reichte der zwischenzeitliche Ausgleich von Profi-Spieler Lex-Tyger Lobinger (59.) nicht zu etwas Zählbarem, weil Kevin Hagemann (20.) und Roman Prokoph (66.) für die Gäste erfolgreich waren. In den zurückliegenden vier Partien ohne Niederlage sammelte der WSV zehn Punkte.

SV Rödinghausen weiter auf dem Vormarsch

Der SV Rödinghausen hat seine derzeit gute Form erneut unter Beweis gestellt. Mit dem 2:0 (2:0) beim SV Lippstadt 08 gelang im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Carsten Rump der zweite Sieg (sieben Zähler). Seungwon Lee (18.) und der ehemalige Lippstädter Gerrit Kaiser (26.) waren für die Treffer verantwortlich. Damit verbesserte sich der SV Rödinghausen in der Tabelle auf den 14. Rang. Der SV Lippstadt 08 ging nach zuvor drei Siegen erstmals in dieser Saison bei einem Heimspiel leer aus.

Weiterhin nach unten zeigt dagegen die Formkurve des Bonner SC. Das 0:2 (0:1) gegen Fortuna Köln war für die Mannschaft von Trainer Björn Joppe die sechste Niederlage im siebten Spiel (drei Zähler). Allerdings hatte es der BSC auch mit vier Teams aus dem oberen Tabellendrittel zu tun. Die Kölner verbesserten sich durch die Tore von Sascha Marquet (19.), Suheyel Najar (55.) auf den dritten Rang.

Foto-Quelle: Alemannia Aachen

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Kaiserslautern: Trainer Marco Antwerpen muss ohne Spalvis planen

27-jähriger Litauer löst Vertrag am Betzenberg mit sofortiger Wirkung auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.