Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Berlin: Derby-Favorit Usain Lobell siegt sicher

Traben Berlin: Derby-Favorit Usain Lobell siegt sicher

Volltreffer im Auktionsrennen der Dreijährigen um 30.000 Euro.
Auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf ging am Sonntag eine Rennveranstaltung mit acht Prüfungen über die Bühne. Höhepunkt und Abschluss des Renntages war das mit 30.000 Euro dotierte Auktionsrennen der Dreijährigen, bei dem es ein Wiedersehen mit dem im Deutschen Traber-Derby als Top-Favoriten angetretenen, aber gescheiterten Hengst Usain Lobell (Foto) gab. Der Schützling des niederländischen Erfolgstrainers Paul Hagoort (Oldetrijne) gab sih mit Andre Bakker im Sulky diesmal keine Blöße und kam als 12:10-Favorit zu einem sicheren Sieg.

Usaion Lobell traf in dieser Prüfung lediglich auf vier Gegner. Zweite wurde die Stute Sunset boulevard (94:10), gesteuert von Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk, vor Rainmaker (55:10) mit Rudi Haller (Vaterstetten) im Sulky.

Zweiter sportlicher Höhepunkt des Nachmittags war der fünfte Lauf der Gold-Serie um 10.000 Euro Preisgeld. Hier kam „Goldhelm“ Michael Nimczyk mit dem sechsjährigen Wallach und 25:10-Favoriten Izzi’s Newport, der ebenso wie Sunset boulevard Karin Walter-Mommert (Brammer/Berlin) gehört, nicht über Rang sechs hinaus. Es siegte Major Ass (38:10) mit Michael Hönemann im Sulky. Michael Nimczyk tröstete sich dafür mit drei Volltreffern im Rahmenprogramm.

Bei insgesamt acht Prüfungen verzeichnete der Rennveranstalter in der Hauptstadt einen Wettumsatz von 105.307 Euro. Das entspricht einem Schnitt von 13.163 Euro pro Rennen. Davon wurden 33.659 Euro (Schnitt 4.207 Euro) auf der Rennbahn selbst gewettet.

Foto-Quelle: Lingk/Trabrennverein Berlin-Mariendorf

Das könnte Sie interessieren:

Traben Hamburg: Fast optimale Ausbeute für Michael Nimczyk

„Goldhelm“ gewinnt vier Rennen und wird einmal Zweiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.