Startseite / Fußball / VfB Oldenburg: Sebastian Schachten setzt weiter auf Trainer Dario Fossi

VfB Oldenburg: Sebastian Schachten setzt weiter auf Trainer Dario Fossi

40-jähriger A-Lizenz-Inhaber verlängert beim Nord-Regionalligisten.


Dario Fossi (auf dem Foto 2.v.l.) bleibt auch über das Saisonende hinaus Cheftrainer beim VfB Oldenburg. Der Nord-Regionalligist verständigte sich jetzt mit dem 40-Jährigen auf eine vorzeitige Verlängerung der Zusammenarbeit. „Wir freuen uns, dass wir ganz schnell einig geworden sind und den eingeschlagenen Weg zusammen weitergehen werden“, sagt der Ex-Gladbacher Sebastian Schachten (links), Sportlicher Leiter der „Blauen“.

Im Juli des letzten Jahres 2020 hatte Dario Fossi seine Arbeit als Cheftrainer des VfB begonnen. Wirklich kennenlernen konnte er den Traditionsverein allerdings erst in diesem Jahr. „Die erste Saison war, bedingt durch die Corona-Pandemie, ja leider nur sehr kurz. Ich hoffe sehr, dass uns eine solche Entwicklung diesmal erspart bleibt“, sagt der Deutsch-Italiener, der nach eigenem Bekunden nicht lange überlegen musste, als das Thema Vertragsverlängerung aktuell wurde. „Ich habe wirklich weiter große Lust auf den VfB. Wie Sebastian richtig sagt, haben wir hier eine Entwicklung auf den Weg gebracht, die noch nicht abgeschlossen ist. Auch ich als noch junger Trainer freue mich, dass ich mich beim VfB weiterentwickeln kann und man mir die Möglichkeit dazu gibt.“

Die Statistik unterstreicht das nachhaltig. In den nur acht Spielen der letzten Saison holten die Oldenburger unter Anleitung des A-Lizenz-Inhabers 1,75 Punkte im Durchschnitt. In dieser Saison sind es bei bislang 15 Spielen durchschnittlich 2,26 Zähler. Seit Saisonbeginn führt der VfB Oldenburg die Tabelle in der Gruppe Süd an.

Doch es sind weniger die reinen Zahlen, die den Ausschlag für eine Fortsetzung der Zusammenarbeit gegeben haben. „Es ist Vertrauen da – von beiden Seiten“, sagt der Trainer, der das ausdrücklich wertschätzt. „Die Zusammenarbeit mit den handelnden Personen ist vertrauensvoll und gut. Hier gibt es keine Hektik in die eine oder andere Richtung und es hebt jetzt auch niemand ab, weil es sportlich für uns ganz gut läuft. Das wirkt sich dann auch positiv aus.“

Auch wenn es um das Saisonziel geht, herrscht beim VfB Einigkeit. „Wir wollen so viele Spiele wie möglich gewinnen und die Menschen wieder für den VfB begeistern“, betont Sebastian Schachten. Vorzeitig die Meisterrunde erreicht zu haben, sei dabei bereits ein toller Erfolg. „Wir sind eine gute Mannschaft und ich bin überzeugt, dass wir weiter oben mitspielen können“, kündigt der Trainer an.

Foto-Quelle: VfB Oldenburg

Das könnte Sie interessieren:

Oberliga: So holte Westfalia Herne ersten Sieg seit zwei Jahren

Trainer David Zajas spricht über die lange Negativserie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.