Startseite / Fußball / 3. Liga / Interessante Partien: Achtelfinale im Mittelrheinpokal ausgelost

Interessante Partien: Achtelfinale im Mittelrheinpokal ausgelost

Alemannia Aachen muss zum Bezirksligisten TuS 08 Langerwehe.

Der Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) hat das Achtelfinale im Verbandspokals ausgelost. In der Runde der letzten 16 Mannschaften muss der West-Regionalligist und Vorjahresfinalist Alemannia Aachen beim Bezirksligisten  TuS 08 Langerwehe antreten. Drittligist und Titelverteidiger FC Viktoria Köln muss zum A-Kreisligisten SV Weiden. Der Landesligist FC Germania Teveren spielt zu Hause gegen den West-Regionalligisten SC Fortuna Köln, der sich erst nach der Auslosung im letzten ausstehenden Spiel der zweiten Runde gegen den SC Weiler-Volkhoven aus der Kreisliga B 4:0 durchgesetzt hatte. Der FC Wegberg-Beeck muss beim FC Hürth (Mittelrheinliga) antreten.

Michael Schnitzler aus dem Verbandsspielausschuss leitete die Ziehung der acht Partien, die planmäßig für den 7. bis 9. Dezember angesetzt sind. Gespielt werden bei den Herren insgesamt sechs Runden (inklusive Finale), bis der Pokalsieger feststeht. Klassentiefere Teams genießen bis einschließlich des Halbfinales Heimrecht. Das Endspiel soll am 21. Mai 2022 im Rahmen des „Finaltags der Amateure“ im Bonner Sportpark Nord ausgetragen werden. Der Sieger des Verbandspokal-Wettbewerbs qualifiziert sich für die erste Runde des DFB-Pokals.

Die Partien des Achtelfinales im Überblick:

FC Germania Teveren – SC Fortuna Köln
FC Hürth – FC Wegberg-Beeck
SV Eintracht Hohkeppel – 1. FC Düren
FC Flerzheim – 1. FC Spich
TuS 08 Langerwehe – Alemannia Aachen
SV Weiden – FC Viktoria Köln
VfL 08 Vichttal – FC Pesch
TuS Oberpleis – SC Borussia Freialdenhoven

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Bis zu 9.454 Zuschauer gegen SC Verl erlaubt

„Zebras“ treffen am Samstag im NRW-Duell auf direkten Konkurrenten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.