Startseite / Fußball / 3. Liga / Nach Stadtturnier: Viktoria Köln übergibt weitere Spendenschecks

Nach Stadtturnier: Viktoria Köln übergibt weitere Spendenschecks

Auch Bundesligist 1. FC Köln und Regionalligist Fortuna Köln engagiert.
Fußball-Bundesligist 1. FC Köln, Drittligist FC Viktoria Köln und West-Regionalligist Fortuna Köln haben im Rahmen des FC-Heimspiels gegen den FC Augsburg (0:2) weitere Einnahmen aus dem Stadtturnier im Oktober zur Unterstützung sozialer Einrichtungen gespendet. Andreas Rettig (Vorsitzender der Geschäftsführung von Viktoria Köln), Alexander Wehrle (Geschäftsführer des 1. FC Köln), Hanns-Jörg Westendorf (Präsident von Fortuna Köln) und Benjamin Bruns (Geschäftsführer von Fortuna Köln) nahmen die Scheck-Übergabe im RheinEnergieStadion vor.

Nachdem eine Expertenrunde die Vereine beraten hatte, spendete jeder Klub 12.500 Euro der insgesamt 50.000 Euro Einnahmen an eine Einrichtung seiner Wahl. Die Viktoria entschied sich dabei für die Unterstützung der „OASE“, einer Einrichtung zur Hilfe von obdachlosen Menschen.

Die weiteren Einnahmen wurden jetzt feierlich an fünf weitere Organisationen übergeben. Jeweils 2.500 Euro gingen an die „Emmaus Gemeinschaft Köln“, die Überlebensstation „GULLIVER“, den Verein „Helping Hands Cologne“, den Sozialdienst Katholischer Frauen Köln und den „Vringstreff“.

Foto-Quelle: FC Viktoria Köln

Das könnte Sie interessieren:

Erneute Strafe wegen Pyrotechnik: RWE muss 9.450 Euro zahlen

Zuschauer zündeten beim Derby in Duisburg 27 Bengalische Fackeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.