Startseite / Fußball / 3. Liga / FC Viktoria Köln plant ohne Bunjaku und Berzel

FC Viktoria Köln plant ohne Bunjaku und Berzel

29-jähriger Defensivspieler absolviert Probetraining bei Rot-Weiss Essen.

Pünktlich zum Trainingsstart beim Drittligisten FC Viktoria Köln riss über dem Sportpark Höhenberg sogar der Himmel ein wenig auf. Andreas Rettig, der Vorsitzende der Geschäftsführung, begrüßte das Team am Montag zum Start ins neue Jahr, ehe Cheftrainer Olaf Janßen seine Mannschaft auf die kurze Vorbereitung bis zum Auswärtsspiel beim FSV Zwickau (Samstag, 15. Januar) einschwor.

Vorübergehend nicht dabei sind zwei Spieler, deren PCR-Test auf das Coronavirus am Sonntag positiv ausgefallen war und die sich jetzt in der üblichen Quarantäne befinden. Außerdem fehlten in den beiden Trainingseinheiten drei Spieler, die nicht mehr zum Kader gehören. Nikolaj Möller (19) wird im Zuge einer gemeinsamen Entscheidung beider Vereine im Sinne der weiteren Entwicklung des Spielers zum FC Arsenal zurückkehren. Die ursprünglich bis zum Saisonende vereinbarte Leihe wurde vorzeitig beendet.

Defensivspieler Aaron Berzel (29) und Angreifer Albert Bunjaku (38) wurden freigestellt und werden ab sofort nicht mehr am Trainingsbetrieb teilnehmen. Beide spielen in den sportlichen Planungen des Vereins keine Rolle mehr. Berzel absolviert in dieser Woche bereits ein Probetraining beim West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen.

Foto-Quelle: FC Viktoria Köln

Das könnte Sie interessieren:

„Der Kämpfer“: Ex-Profi Dietmar Schacht jetzt runde 60 Jahre

Gebürtiger Duisburger feiert Geburtstag in der Schalker Veltins-Arena.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.