Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Auch Eigengewächs Jens Castrop verlässt 1. FC Köln

Auch Eigengewächs Jens Castrop verlässt 1. FC Köln

Nach Rafael Czichos und Robert Voloder steht dritter Winter-Abgang fest.

Die Kaderplanungen für die Rückserie laufen beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln auf Hochtouren. Nach Rafael Czichos (Chicago Fire FC/USA) und Robert Voloder (NK Maribor/Slowenien) verlässt auch Jens Castrop (Foto) den „Effzeh“. Der 18-jährige Mittelfeldspieler, der in der Nachwuchsabteilung der Kölner ausgebildet worden war, wird längerfristig an den 1. FC Nürnberg in die 2. Bundesliga verliehen.

Über die genaue Laufzeit der Leihe machten die Domstädter keine Angaben. Der bisherige Kontrakt in Köln lief ursprünglich noch bis zum Sommer 2023, dürfte aber verlängert worden sein. In Nürnberg trifft Castrop auf drei ehemalige Kölner. Johannes Geis (28), Tim Handwerker (23) und Konstantin Rausch (31) stehen derzeit ebenfalls bei den „Clubberern“ unter Vertrag.

„Jens gehört zu unseren Top-Talenten und besitzt daher eine gute Perspektive für den Lizenzbereich“, erklärt Kölns Sportchef Jörg Jakobs: „Er hat sich in den letzten Monaten im Training bei den Profis gut präsentiert, das Wichtigste ist jedoch Spielpraxis auf hohem Niveau. In Nürnberg kommt er in ein Umfeld, in dem er die Chance hat, den nächsten Schritt zu machen und im Profibereich zum Einsatz zu kommen.“

Auch Castrop, der in dieser Saison bei der U 21 in der Regionalliga West Spielpraxis sammelte, blickt positiv in die Zukunft: „Ich freue mich auf meine neue Herausforderung in Nürnberg. Der Club spielt eine starke Saison in der 2. Bundesliga und hat mir eine gute Perspektive aufgezeigt, mich hier längerfristig weiterzuentwickeln und im Profibereich Erfahrung zu sammeln.“

Foto-Quelle: 1. FC Köln

Das könnte Sie interessieren:

DFB-Pokal: Darmstadt 98 gegen Gladbach live im Free-TV

Auch FC Augsburg gegen FC Bayern München frei empfangbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.