Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / 2. Bundesliga: „Club“ verschärft Krise bei Fortuna Düsseldorf

2. Bundesliga: „Club“ verschärft Krise bei Fortuna Düsseldorf

Nach 0:1 gegen Nürnberg rückt Gefahrenzone bedrohlich nah.
Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf bleibt im Tief. Das 0:1 (0:1) gegen den neuen Tabellenvierten 1. FC Nürnberg war für das Team von Trainer Christian Preußer (Foto), der am Sonntag seinen 38. Geburtstag feiert, bereits die dritte Niederlage hintereinander. Lino Tempelmann (2.) erzielte bereits in der Anfangsphase den einzigen Treffer der Partie. Für die Düsseldorfer ist die Gefahrenzone der Liga nur drei Punkte entfernt. Der Abstand könnte im weiteren Verlauf des Wochenendes noch weiter schrumpfen.

Spitzenreiter FC St. Pauli musste drei Tage nach der Sensation im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund (2:1) einen Dämpfer hinnehmen. Das Derby beim Hamburger SV ging 1:2 (1:0) verloren, obwohl der Ex-Schalker Guido Burgstaller die Gäste vom Millerntor in Führung gebracht hatte.

Foto-Quelle: Fortuna Düsseldorf

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 verpflichtet Angreifer Marvin Pieringer fest

22-jähriger Stürmer unterschreibt neuen Vertrag bis Sommer 2024.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.