Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Erster Neuzugang fix: FC Schalke 04 holt Österreicher Leo Greiml

Erster Neuzugang fix: FC Schalke 04 holt Österreicher Leo Greiml

U21-Nationalspieler wechselt ablösefrei aus Wien ins Ruhrgebiet.


Fußball-Zweitligist FC Schalke 04 hat den ersten Neuzugang für die Saison 2022/2023 verpflichtet. Leo Greiml (Foto) wechselt ligaunabhängig von Rapid Wien zu den Königsblauen. Der 20 Jahre alte Innenverteidiger hat einen Vertrag bis zum Ende der Spielzeit 2024/2025 unterschrieben und kommt ablösefrei ins Ruhrgebiet.

„Leo ist ein großes Talent und einer der besten österreichischen Fußballer seines Jahrgangs“, beschreibt S04-Sportdirektor Rouven Schröder den künftigen Schalker, der aktuell die finalen Rehaschritte nach einer Kreuzbandverletzung absolviert. „Sowohl bei Rapid als auch in der österreichischen U 21-Nationalmannschaft hat Leo in der Vergangenheit schon Verantwortung auf dem Platz übernommen, ehe ihn die Knieverletzung ausbremste. Er passt charakterlich sehr gut in unsere Mannschaft. Wir freuen uns, dass er sich ligaunabhängig für uns entschieden hat und im Sommer Teil unseres Teams wird“, so Schröder weiter.

Der gebürtige Niederösterreicher blickt erwartungsvoll auf die neue Saison und fokussiert sich aktuell voll und ganz auf seine Reha. „Ich arbeite hart daran, schnellstmöglich wieder vollständig fit zu sein und freue mich jetzt schon sehr darauf, mich ab dem Sommer auf Schalke beweisen zu dürfen“, sagt Greiml. „Ich bin den Verantwortlichen des FC Schalke 04 sehr dankbar für das Vertrauen und bin mir sicher, dass der CKub das optimale Umfeld für meine Entwicklung bietet.“

Vor seinem Wechsel zu Rapid Wien durchlief Leo Greiml die Jugendmannschaften des AKA St. Pölten und spielte regelmäßig für die jeweiligen Junioren-Nationalmannschaften des ÖFB. Über die zweite Mannschaft des SK Rapid empfahl sich der 1,86 Meter große Rechtsfuß für das Bundesliga-Team des österreichischen Traditionsklubs, für das er in der laufenden Saison 20 Einsätze absolvierte, darunter auch Spiele in der Champions-League-Qualifikation und in der UEFA Europa League.

Foto-Quelle: FC Schalke 04

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln gegen Italiens Meister AC Mailand im Einsatz

Bei Partie am 16. Juli werden erstmals neue Technologien verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.