Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 1. FC Köln: Wechsel von Louis Schaub in die 2. Bundesliga fix

1. FC Köln: Wechsel von Louis Schaub in die 2. Bundesliga fix

Österreichischer Nationalspieler schließt sich Hannover 96 an.
Louis Schaub (Foto) schließt sich dem Fußball-Zweitligisten Hannover 96 an. Der österreichische Nationalspieler wechselt ablösefrei vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln. In der gerade abgelaufenen Saison kam der 27-Jährige 28-mal in der Bundesliga zum Einsatz. Schaub ist im Mittelfeld variabel einsetzbar. Bei Hannover 96 hat er für drei Jahre bis 2025 unterschrieben. Bereits Louis‘ Vater Fred Schaub stürmte in den 1980ern zweieinhalb Jahre im 96-Trikot, stieg mit dem Klub 1985 in die Bundesliga auf.

96-Sportdirektor Marcus Mann: „Louis hat schon auf hohem Niveau gezeigt, dass er ein Spiel mit seinen Aktionen bereichern und entscheidend beeinflussen kann. In den Gesprächen wurde deutlich, dass durch seine Familie eine spezielle Bindung zu Hannover 96 besteht. Wir freuen uns, dass Louis ab diesem Sommer ein Teil von Hannover 96 ist.“

Louis Schaub: „Zunächst möchte ich mich für die guten Gespräche mit Marcus Mann und auch mit Stefan Leitl bedanken. Ich hatte schnell das Gefühl, dass das Interesse an mir wirklich da ist und dass es gut passen kann. Ich habe die ehemaligen Stationen von meinem Vater von klein auf immer besonders verfolgt. Es erfüllt mich mit Stolz, dass ich nun für denselben Klub spielen kann, für den auch mein Vater gespielt hat. Jetzt freue ich mich sehr auf meine neue Aufgabe und darauf, die Trainer, Spieler, Mitarbeiter und Fans bald kennenlernen zu dürfen.“

Louis Schaub lernte das Fußballspielen beim österreichischen Traditionsverein Rapid Wien. Im Alter von gerade einmal 17 Jahren debütierte er in der österreichischen Bundesliga, bereits mit 18 war er Stammspieler. Für den Hauptstadtklub kommt er insgesamt auf 204 Pflichtspiele mit 75 Torbeteiligungen (45 Tore und 30 Vorlagen). In den Saisons 2013/14 und 2015/16 trat er mit seinem Team in der UEFA Europa League an. 2018 wechselte er nach Deutschland zum 1. FC Köln in die 2. Bundesliga, wo er mit 13 Vorlagen und drei selbst erzielten Treffern einen maßgeblichen Beitrag zum Aufstieg in die Bundesliga leisten konnte.

In der Rückrunde der darauffolgenden Spielzeit wurde der Mittelfeldmann an den Hamburger SV verliehen, ehe es ihn 2020, wiederum per Leihe, in die Schweizer Super League zog. Beim FC Luzern war er in 32 Spielen an 18 Treffern beteiligt (acht Tore und zehn Vorlagen). Zudem feierte er mit seiner Mannschaft den Pokalsieg. Zurück in Köln kam er in der an diesem Wochenende zu Ende gegangenen Saison in 28 Spielen zum Einsatz, davon sechsmal von Beginn an. Er erzielte ein Tor und legte zwei weitere auf.

Schaub ist aktueller Nationalspieler Österreichs. Acht Tore und drei Vorlagen in 29 Länderspielen stehen in seiner Vita. Zuvor lief er 33-mal für die Junioren-Nationalteams des ÖFB auf.

Foto-Quelle: 1. FC Köln

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln gegen Italiens Meister AC Mailand im Einsatz

Bei Partie am 16. Juli werden erstmals neue Technologien verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.