Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Ex-Dortmunder David Kopacz zum FC Ingolstadt 04

Ex-Dortmunder David Kopacz zum FC Ingolstadt 04

22-Jähriger wurde mit U 17 und der U 19 des BVB jeweils Deutscher Meister.


Zweitliga-Absteiger FC Ingolstadt 04 hat sich für die kommende Saison die Dienste von Offensivspieler David Kopacz (Foto) gesichert. Der 35-malige Junioren-Nationalspieler Polens wechselt vom Drittliga-Absteiger Würzburger Kickers in die Donaustadt. Beim FCI erhält David Kopacz die Rückennummer „29“. Der 1,80 Meter große Iserlohner besitzt neben der deutschen auch die polnische Staatsbürgerschaft und durchlief ab der U 15 sämtliche Junioren-Nationalteams Polens.

Kopacz wurde von der U 16 bis zur U 19 im Nachwuchsbereich des Bundesligisten Borussia Dortmund ausgebildet. Mit dem BVB gewann er 2015 die Deutsche B-Junioren-Meisterschaft, zwei Jahre später auch die Deutsche A-Junioren-Meisterschaft. Im Juli 2018 wechselte der Rechtsfuß zum VfB Stuttgart. Um weiter Spielpraxis zu sammeln, liehen die Schwaben den variablen Mittelfeldakteur für eine Saison zu Gornik Zabrze aus (25 Einsätze). Nach seinem Engagement beim polnischen Erstligisten zog es ihn zu den Würzburger Kickers, für die der mittlerweile 22-Jährige in 32 Zweit- und 34 Drittligaspielen auf sieben Tore und 17 Assists kam.

„Der FC Ingolstadt 04 ist ein junger, ambitionierter und zugleich sehr familiär geführter Verein – eine Mischung, die mir super gefällt“, sagt Kopacz. „Bei den Gesprächen hatte ich ein richtig gutes Gefühl und bin überzeugt, mich hier bestmöglich weiterentwickeln zu können. Ich freue mich schon auf das Team und die ersten Einheiten nach der Sommerpause.“

Ingolstadts Sportdirektor Malte Metzelder meint: „Mit David Kopacz konnten wir einen jungen, entwicklungsfähigen Spieler für uns gewinnen, der im offensiven Mittelfeld vielseitig einsetzbar ist und unser Angriffsspiel beleben wird. David ist technisch sehr gut ausgebildet und in der Lage, immer wieder selbst in torgefährliche Räume zu gelangen sowie seine Mitspieler dort in Szene zu setzen.“

Foto-Quelle: FC Ingolstadt 04

 

 

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln gegen Italiens Meister AC Mailand im Einsatz

Bei Partie am 16. Juli werden erstmals neue Technologien verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.