Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Nord / SC Preußen Münster: Peter Niemeyer freut sich auf Niko Koulis

SC Preußen Münster: Peter Niemeyer freut sich auf Niko Koulis

23-jähriger Abwehrspieler ist erster externer Zugang beim „Adlerklub“.


West-Regionalligist SC Preußen Münster hat sich die Dienste von Innenverteidiger Niko Koulis (23) gesichert und damit seinen ersten externen Neuzugang für die kommende Saison perfekt gemacht. Der hochgewachsene Abwehrspieler schnürte zuletzt für die zweite Mannschaft von Holstein Kiel seine Fußballschuhe, stand regelmäßig mit den Profis der „Störche“ auf dem Trainingsplatz und kam in der abgelaufenen Saison sogar zu einem Kurzeinsatz in der 2. Bundesliga.

„Niko ist ein sehr interessanter Spieler mit einer starken Physis, der bei Hertha BSC und in der U23 von Holstein Kiel eine sehr gute fußballerische Ausbildung genossen hat. Ich freue mich, dass wir ihn davon überzeugen konnten, den nächsten Schritt in seiner Karriere beim SC Preußen Münster zu gehen“, kommentiert Münsters Sportdirektor Peter Niemeyer (Foto).

Der gebürtige Berliner Nico Koulis schaffte über Stationen im Nachwuchsbereich von Hertha 03 Zehlendorf und Tennis Borussia Berlin den Sprung zu Hertha BSC und damit in den Regionalliga Nordost-Kader des Hauptstadtklubs. Im Sommer 2020 schloss er sich schließlich den Kielern an. Insgesamt stehen für den 1,87 Meter großen Verteidiger 59 Regionalliga-Partien zu Buche, 28 davon in der abgelaufenen Spielzeit in der Nord-Staffel.

Foto-Quelle: SC Preußen Münster

Das könnte Sie interessieren:

Kaan-Trainer Thorsten Nehrbauer: „Lassen uns nicht blenden“

Aufsteiger ist nach vier Spielen Tabellenführer in der Regionalliga West.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.