Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Transfer offiziell: 1. FC Köln verpflichtet Nachwuchstalent Eric Martel

Transfer offiziell: 1. FC Köln verpflichtet Nachwuchstalent Eric Martel

20-jähriger Mittelfeldspieler erhält einen Vierjahresvertrag.

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat Eric Martel (Foto) verpflichtet. Der 20-Jährige kommt von RB Leipzig und hat einen Vier-Jahres-Vertrag beim FC unterschrieben. Der deutsche U 21-Nationalspieler, der zuletzt auf Leihbasis für Austria Wien auflief, kam in der abgelaufenen Saison 30-mal für den österreichischen Erstligisten zum Einsatz (zwei Tore, zwei Assists). Mit seinem Team erreichte der defensive Mittelfeldspieler, der auch als Innenverteidiger eingesetzt werden kann, unter dem ehemaligen FC-Assistenztrainer Manfred Schmid, der inzwischen als Cheftrainer für die Austria tätig ist, die Playoffs für die UEFA Europa League.

FC-Geschäftsführer Christian Keller sagt: „Ich kenne Eric aus seiner Zeit als Jugendspieler beim SSV Jahn Regensburg. Schon damals hat Eric neben seinem fußballerischen Talent eine weit überdurchschnittliche Mentalität ausgezeichnet. Immenser Fleiß und unbedingter Wille sind dabei nur zwei seiner Charaktereigenschaften, die ich konkret herausheben möchte. Unter anderem mit diesen Attributen hat es Eric in der abgelaufenen Saison geschafft, trotz seines jungen Alters bereits zu den auffälligsten Spielern auf seiner Position in der österreichischen Bundesliga zu zählen. Mit dem Wechsel in unser Team geht Eric nun den nächsten großen Schritt in seiner Entwicklung. Wir sind überzeugt, dass er auch diesen Schritt erfolgreich meistern wird. Gleichzeitig weiß Eric, was wir hier beim FC von ihm erwarten, er deshalb weiterhin konsequent dranbleiben und tagtäglich in seine Weiterentwicklung investieren muss.“

Eric Martel selbst sagt: „Ausschlaggebend für mich war die Perspektive, hier zu spielen. Man sieht, dass Köln einen Weg eingeschlagen hat, bei dem sie auf junge, entwicklungsfähige Spieler setzen. Und ich denke, dass ich da gut reinpasse. Und natürlich ist der FC ein cooler Club. Im letzten Jahr habe ich bei Austria Wien viel Spielzeit bekommen, was dazu geführt hat, dass ich mich sehr gut entwickelt habe. Diesen Weg möchte ich jetzt in Köln fortsetzen. Dabei ist mir bewusst, dass der Sprung in die Bundesliga größer ist. Aber ich traue mir zu, ihn zu meistern.“

Foto-Quelle: 1. FC Köln

Das könnte Sie interessieren:

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln startet Plakataktion für Fans

Mit Hilfe des Siegermotivs sollen zusätzliche Mitglieder gewonnen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.