Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Hamburg: Galavorstellung von Arc-Sieger Torquator Tasso

Galopp Hamburg: Galavorstellung von Arc-Sieger Torquator Tasso

„Galopper des Jahres“ aus Mülheim gewinnt Großen Hansa-Preis.


Es war ein atemberaubender Auftritt im Hamburger Hauptereignis auf der Horner Derby-Bahn. Der von Marcel Weiß am Mülheimer Raffelberg trainierte Parade-Galopper Torquator Tasso (Foto) hat am Samstag auf der Rennbahn in Hamburg-Horn wie schon im Vorjahr den mit 70.000 Euro dotierten Großen Hansa-Preis gewonnen.

Nach 2.400 Metern verwies der Fünfjährige mit Erfolgsjockey Rene Piechulek (München) im Sattel Northern Ruler (Eduardo Pedroza) und Virginia Storm (Antonio Fresu) auf die Ränge zwei und drei. Torquator Tasso wurde am Toto mit 23:10 gewettet. Besitzer von Torquator Tasso ist das Gestüt Auenquelle aus Rödinghausen.

„Diesmal hat für Torquator Tasso alles gepasst. Schon im letzten Jahr hatte er den Hansa-Preis überlegen gewonnen. Wenn weiterhin alles nach Plan läuft, wollen wir am 23. Juli in Ascot oder am 14. August in Berlin-Hoppegarten laufen“, freut sich Trainer Marcel Weiß.

Nach dem Start in Ascot oder Berlin-Hoppegarten soll es für den fünfjährigen Auenquelle-Hengst über Iffezheim bei Baden-Baden zur Titelverteidigung am ersten Oktober-Wochenende in Paris-Longchamp gehen.

Der Ausnahme-Galopper hatte im letzten Jahr als erst drittes deutsches Pferd den 100. Prix de l’Arc de Triomphe, das bedeutendste Galopprennen der Welt, für sich entschieden. Noch nie zuvor in der Geschichte dieses Rennens ist ein deutscher Arc-Sieger angetreten, seinen Titel zu verteidigen.

Foto-Quelle: Marc Rühl/Deutscher Galopp

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Berlin: Dr. Andreas Bolte stellt Sieger und Drittplatzierte

Wallach Imaran  gewinnt 10.250-Euro-Prüfung zum Totokurs von 38:10.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.