Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Bernard „Ennatz“ Dietz wird ausgezeichnet

MSV Duisburg: Bernard „Ennatz“ Dietz wird ausgezeichnet

Vereinslegende des Traditionsvereins erhält „Guardian of Tradition Award“.

Besondere Ehre für Bernard „Ennatz“ Dietz (Foto): Der langjährige Profi und spätere Funktionär des MSV Duisburg wird beim „Cup der Traditionen“ am Sonntag, 17. Juli, ausgezeichnet. Bei diesem Vorbereitungsturnier, das der Drittligist in der eigenen Heimspielstätte veranstaltet, treten neben den „Zebras“ auch der Bundesligist Borussia Mönchengladbach und der spanische Erstligist Athletic Bilbao an.

Während des Blitzturniers erhält der 74-jährige Dietz, der zwischen 1970 und 1982 für den MSV gespielt hatte und dann zum Reviernachbarn FC Schalke 04 gewechselt war, die Auszeichnung „Guardian of Tradition Award“.

Wie kaum ein anderer steht „Ennatz“ Dietz für Tradition und Vereinstreue in Fußball-Deutschland. Für den MSV bestritt Dietz sagenhafte 469 Pflichtspiele, mit den Highlights des DFB-Pokalfinales 1975 und dem UEFA-Pokal-Halbfinale 1978/1979. Mit insgesamt 76 Treffern in der höchsten deutschen Spielklasse zählt Dietz bis heute zu den torgefährlichsten Abwehrspielern der Bundesliga-Geschichte. Das MSV-Maskottchen ist nach ihm benannt.

Unvergessen bleibt den „Zebras“ aber vor allem auch, wie Bernard Dietz als Kapitän der deutschen Nationalmannschaft 1980 den Europameister-Pokal nach dem 2:1 im Endspiel über Belgien in den Nachthimmel von Rom streckte. Nach seiner Profi- und Trainerlaufbahn engagierte sich Dietz auch viele Jahre in der MSV-Vereinsführung.

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Düsseldorf: Japanisches Nationalteam zweimal zu Gast

Partien gegen USA und Ecuador finden in Arena des Zweitligisten statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.