Startseite / Fußball / Fußballpause beendet: SG Wattenscheid 09 holt Kim Sané

Fußballpause beendet: SG Wattenscheid 09 holt Kim Sané

Älterer Bruder von Leroy Sané ist zurück – Timur Kesim kommt von RWE.
West-Regionalligist SG Wattenscheid 09 hat wenige Tage vor dem Saisonstart am Samstag, 14 Uhr, beim Meisterschaftsfavoriten SC Preußen Münster noch zwei Zugänge für die Offensive verpflichtet. Mit Kim Sané (Foto/27) kehrt der älteste Sohn von Souleyman Sané, dem legendären SGW-Stürmer aus Bundesliga-Zeiten, an die Lohrheide zurück.

Der gebürtige Innsbrucker war bereits in der Vergangenheit bei der SG 09 aktiv, wechselte dann jedoch in den American Football zu den Düsseldorf Panthers und anschließend in die Leichtathletik, wo er beim benachbarten TV 01 Wattenscheid als Sprinter für die 100 und 200 Meter aktiv ist.

„Ich habe mir nach einer guten Zeit im American Football und nach viereinhalb Jahren Abwesenheit vom Fußball gedacht, jetzt ist der Zeitpunkt perfekt, um zurückzukehren“, sagt Kim Sané, der ältere Bruder von Nationalspieler Leroy Sané (FC Bayern München). „Die Mannschaft hat mich super aufgenommen und ich möchte jetzt einfach mal eine Saison durchspielen und mich verbessern, so dass ich dem Team helfen kann. Mit dem Verein und der Stadt verbinde ich natürlich sehr viel. Ich bin hier aufgewachsen, mein Vater hatte hier sehr gute Jahre in diesem Stadion.“

Bei seinen Einsätzen in einigen Testspielen und im Training konnte der 27-Jährige Trainer Christian Britscho von seinen Qualitäten überzeugen. Daher freut sich auch Sportvorstand Christian Pozo y Tamayo über den unerwarteten Neuzugang: „Kim ist ein außergewöhnlicher Spieler – mit einer noch außergewöhnlicheren Geschichte. Wir sind froh, dass wir ihn für uns gewinnen konnten. Jeder hat gesehen, was er jetzt schon an Athletik und Tempo mitbringt. Auch mit dem Ball kann er richtig gut umgehen, weshalb ich glaube, dass er trotz der längeren Fußballabstinenz ganz schnell ein wichtiger Teil der Mannschaft werden kann.“

Ebenfalls neu bei der SG Wattenscheid 09 ist Angreifer Timur Mehmet Kesim, der auf Leihbasis vom Drittligisten Rot-Weiss Essen kommt. Der 18-jährige Offensivspieler spielte seit 2015 im RWE-Nachwuchsleistungszentrum und war zuletzt in der West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga für die Essener am Ball, erreichte mit dem Team Rang sechs und gewann außerdem den Niederrheinpokal.

„Mit Memo wechselt eines der größten Offensivtalente der näheren Umgebung zu uns“, freut sich Sportvorstand Pozo Y Tamayo. „Er hat bereits mit 17 Jahren sein erstes Spiel für die Senioren bestritten und seitdem eine tolle Entwicklung genommen. Hinzu kommt, dass er in seinen frühen Fußballerjahren schon bei uns im Nachwuchsbereich gespielt hatte. Er ist für sein Alter schon sehr weit. Vor allem im Torabschluss, insbesondere aber im Kopfballspiel ist er stark.“

Sportlich möchte sich Kesim weiterentwickeln: „Ich kenne den Verein schon sehr gut, weil ich hier in der Jugend zwei Jahre gespielt habe. Es ist daher auch in gewisser Weise eine Herzensangelegenheit. Ich möchte die Zeit nutzen, um Spielzeit zu sammeln, mich persönlich zu entwickeln und dem Team dabei zu helfen, die Ziele zu erreichen.“

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln: Spieler als Helfer für guten Zweck im Einsatz

Engelhardt und Hemcke verpacken Geschenke für hilfsbedürftige Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.