Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Gelsenkirchen: Willicher Team Nimczyk räumt wieder ab

Traben Gelsenkirchen: Willicher Team Nimczyk räumt wieder ab

Bahnumsatz pro Rennen lag am Nienhausen Busch bei nur 440 Euro.
Das Willicher „Team Nimczyk“ dominierte am Mittwoch wieder einmal auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen. In fünf der sieben Rennen stellte Trainer-Champion Wolfgang Nimczyk (Foto) den Sieger. Hinzu kamen auch noch drei zweite Plätze.

Als Fahrer trimphierte „Goldhelm“ Michael Nimczyk gleich viermal, sein Schwager und Teamkollege Robbin Bot war zweimal im Sulky erfolgreich.

Der Rennveranstalter am Nienhausen Busch verzeichnete einen Wettumsatz von insgesamt 35.483 Euro. Das entspricht 5.069 Euro pro Rennen. Davon wurden 3.086 Euro (Schnitt 440 Euro) auf der Rennbahn selbst gewettet.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Gelsenkirchen: Volltreffer für „Oldie“ Heinz Kuhsträter

Dreijähriger Wallach Raverduke siegt für 90-jährige Trainer-Legende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.