Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Paris: Smrczek-Stute startet im 500.000-Euro-Rennen

Galopp Paris: Smrczek-Stute startet im 500.000-Euro-Rennen

Zefania wird im Prix de l’Opera von Arc-Sieger Rene Piechulek geritten.
Zwei deutsche Galopper-Stuten greifen am Sonntag im Rahmenprogramm zum Prix de l’Arc de Triomphe (fünf Millionen Euro) ebenfalls auf der berühmten Rennbahn in Paris-Longchamp an. So bietet der Düsseldorfer Trainer Sascha Smrczek (Foto) für Besitzer Ulrich Langenbach (Warendorf) die dreijährige Zefania im Prix de l’Opera (500.000 Euro) auf. Geritten wird die Außenseiterin von Rene Piechulek (München), der im letzten Jahr mit Torquator Tasso den „Arc“ gewonnen hatte.

Um immerhin 400.000 Euro geht es im „Prix Marcel Boussac“ für zweijährige Stuten. Hier läuft die bei zwei Starts noch ungeschlagene Habana, die Andreas Wöhler in Gütersloh für die Stiftung Gestüt Fährhof (Sottrum) vorbereitet. Stalljockey Eduardo Pedroza (Gütersloh) wird den Ritt in der französischen Hauptstadt wahrnehmen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Köln: Stall Nizzas Nerium wechselt in die Zucht

Sieger im Kölner Carl Jaspers-Preis wird Deckhengst in Frankreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.