Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Hongkong: Zwölf deutsche Nennungen für Top-Rennen

Galopp Hongkong: Zwölf deutsche Nennungen für Top-Rennen

„International Races“ gehen am Sonntag, 11. Dezember, über die Bühne.
Am Sonntag, 11. Dezember, werden auf der Galopprennbahn Sha Tin in Hongkong unter anderem vier hochdotierte Rennen („International Races“) ausgetragen. Dabei könnte es auch eine zahlreiche deutsche Beteiligung geben, denn für drei Prüfungen gingen insgesamt zwölf Nennungen aus Deutschland ein. Das berichtet der Branchendienst „Turf-Times“.

So stehen für die „Hong Kong Vase“ über 2.400 Meter stehen India, Tünnes, Best of Lips, Lavello, Mendocino und Sisfahan, Derbysieger von 2021 auf der Liste. Der aktuelle St. Leger-Sieger Tünnes (Foto) aus dem Besitz von Holger Renz und aus dem Trainingsquartier von Peter Schiergen (beide Köln) ist allerdings zuvor auch für den „Japan Cup“ am 27. November in Tokio gemeldet.

Im „Hong Kong Cup“ über 2.000 Meter könnten India, Lavello, Mendocino und See Hector laufen. Für die „Hong Kong Mile” haben schließlich Fire of the Sun und ebenfalls See Hector (der natürlich ebenso wie India, Lavello oder Mendocino jeweils nur in einer der beiden möglichen Prüfungen starten könnte) ein Engagement bekommen. Feste Starter sind die deutschen Hoffnungen damit allerdings noch nicht. Es hängt davon ab, welche Pferde vom Veranstalter in der ehemaligen britischen Kronkolonie eingeladen werden.

Foto-Quelle: Marc Rühl/Dortmunder Rennverein

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Zwei weitere Renntage für „World Pool“ berücksichtigt

Internationale Wettplattform auch in Düsseldorf und Berlin aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert