Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / MSV-Frauen verpassen ersten Saisonsieg äußerst knapp

MSV-Frauen verpassen ersten Saisonsieg äußerst knapp

Gerstner-Team kassiert 1:1-Ausgleich in Freiburg in der Nachspielzeit.
Schlusslicht MSV Duisburg ist am 13. Spieltag in der Google Pixel Frauen-Bundesliga hauchdünn am ersten Saisonsieg vorbeigeschrammt. Das Team von Trainer Thomas Gerstner (Foto) erkämpfte am Sonntagabend beim SC Freiburg zwar ein 1:1 (0:0)-Unentschieden, lag dabei allerdings bis tief in die Nachspielzeit 1:0 vorne, ehe doch noch der Ausgleich fiel.

Vor 1414 Zuschauer*innen im Freiburger Dreisamstadion schoss die eingewechselte Taryn Morgan Ries (65.) mit ihrem ersten Bundesligator die Führung für die „Zebras“ heraus. Freiburgs Nationalspielerin Janina Minge (90.+4) sicherte den Breisgauerinnen aber zumindest noch das Unentschieden. In den hektischen Schlussminuten sah die eingewechselte Duisburgerin Natalie Rose Muth noch wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (90.+6). Am Ergebnis änderte sich aber nichts mehr.

Der MSV ist mit jetzt drei Punkten als Tabellenletzter sieben Zähler vom rettenden zwölften Tabellenplatz entfernt, der Sport-Club rangiert acht Punkte vor der Gefahrenzone.

Die komplette Zusammenfassung lesen Sie auf DFB.de.

Foto-Quelle: MSV Duisburg

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05 trennt sich von Trainer und Sport-Chef Marcus John

Auch Co-Trainer Said Essahel wurde von seinen Aufgaben freigestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert