Startseite / Fußball / 3. Liga / Starke Aktion: FC Viktoria Köln setzt sich für Waldflächen ein

Starke Aktion: FC Viktoria Köln setzt sich für Waldflächen ein

Drittligist leistet durch Teilnahme Beitrag für Umwelt- und Klimaschutz.
Drittligist FC Viktoria Köln hat sich eine starke Aktion für den Umwelt- und Klimaschutz einfallen lassen: Beim Kauf eines Tickets für ein Heimspiel können Zuschauer*innen ab sofort freiwillig mit einem Spendenbetrag das Aufforstungsprojekt „Ein Wald für Köln“ unterstützen. Als nächstes Gelände ist eine Ackerfläche in Ostheim – also bei der Viktoria auf der „Schäl Sick“ (rechte Rheinseite) zur Bepflanzung geplant.

Jede Person, die im Ticketshop eine Spende für „Ein Wald für Köln“ tätigt, nimmt außerdem automatisch an einer Verlosung mit exklusiven Preisen teil, wie zum Beispiel der Teilnahme an der Pflanzaktion des sechsten Kölner Waldes Ende November. Der sechste Kölner Wald ist auf einer Ackerfläche in Ostheim – zwischen Frankfurter Straße und Hardtgenbuscher Kirchweg – geplant.

Bereits im Dezember 2023 hatten Viktoria-Geschäftsführer Eric Bock (auf dem Foto links) und Lisa Schiepan (Nachhaltigkeit & CSR/in der Mitte) die Waldfläche des fünften Kölner Waldes in Ostheim an der Rösrather Straße, Ecke Pauline-Christmann-Straße, mit dem städtischen Förster, Michael Hundt (rechts), besucht und Stieleichen-Setzlinge gepflanzt. „Die Vorfreude auf eine gemeinsame Pflanzaktion ist jetzt schon groß“, betont Eric Bock. „An einem Spieltag entstehen durch unterschiedliche Faktoren, wie zum Beispiel bei der An- und Abreise des Gegners oder der Fans, Emissionen. Mit den Baumpflanzungen und Spenden möchten wir die wichtigen Funktionen der Waldflächen zum Klimaschutz fördern.“

Foto-Quelle: Jan Brix/FC Viktoria Köln

Das könnte Sie interessieren:

2. Bundesliga: SC Paderborn 07 verpflichtet Luca Herrmann

25-jähriger Mittelfeldspieler kommt von Dynamo Dresden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert