Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Dinslaken: Renntage bis zum Schluss

Traben Dinslaken: Renntage bis zum Schluss

Vorsitzender Lettgen will Rennbetrieb bis zur Schließung 2022 fortsetzen.


Spätestens ab 2023 finden auf der Trabrennbahn in Dinslaken keine Rennen mehr statt. Der Pachtvertrag wird Ende 2022 aufgelöst, das Gelände mit Häusern und Wohnungen bebaut (MSPW berichtete).

Den Rennbetrieb am Bärenkamp will der Rennvereins-Vorsitzende Theo Lettgen bis zum letzten Moment aufrechterhalten. „Wir veranstalten immer noch mehr Renntage als Mönchengladbach, Düsseldorf oder Mülheim und werden bis zum Schluss Rennen austragen“, wird Lettgen in der „NRZ“ zitiert.

In diesem Jahr sind in Dinslaken insgesamt 15 Veranstaltungen geplant. Ein Renntag wurde bereits durchgeführt. Bis zur nächsten Veranstaltung müssen sich die Traberfreunde allerdings mehr als zwei Monate gedulden. Erst am Montag, 12. März, soll am Bärenkamp wieder getrabt werden.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Berlin: Doppelpack von Victor Gentz im dichten Nebel

Champion Michael Nimczyk gewinnt ein Rennen und wird dreimal Zweiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.