Startseite / Pferderennsport / „Weihnachtsgeld“ für William Mongil

„Weihnachtsgeld“ für William Mongil

Part of Pentire kommt in Deauville auf Rang drei.
Am ersten Weihnachtsfeiertag konnte sich der Mülheimer
Galoppertrainer William Mongil über „Weihnachtsgeld“ freuen.
Auf der Galopprennbahn im französischen Deauville landete
der Mongil-Schützling Part of Pentire in einem 19.000 Euro-
Rennen auf Rang drei. Prämie: 2.850 Euro. In einem mit
30.000 Euro dotierten Rennen blieb Psyche aus dem Besitz
von Stephan Hoffmeister (Mülheim) unplatziert.

Das könnte Sie interessieren:

Corona: Jockey Andrasch Starke darf nicht nach Japan

Japanische Regierung hat ein Einreiseverbot verhängt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.