Startseite / Fußball / Junioren Bundesliga / Junioren-Bundesliga: Schadt hört beim „Effzeh“ auf

Junioren-Bundesliga: Schadt hört beim „Effzeh“ auf

Sportchef Schaefer: „Wollen neue Impulse setzen“

Manfred Schadt

1. FC Köln: Der langjährige U 19-Trainer Manfred Schadt wird den 1. FC Köln am
Saisonende verlassen. „Die Gründe waren nicht finanzieller Natur. Vielmehr ging es
darum, in diesem Bereich neue Impulse zu setzen“, betont der Sportliche Leiter
Frank Schaefer. Der 53-jährige Fußball-Lehrer Schadt, auch Mitglied im 25-köpfigen
Trainerlehrstab beim Fußball-Verband Mittelrhein, betreut seit 2007 die U 19 des
FC und hatte zuvor zwei Jahre lang die B-Junioren betreut. Ein Nachfolger steht
noch nicht fest. „Wir haben Kandidaten im Kopf und werden bei einer Sitzung in
den kommenden Tagen darüber sprechen“, kündigte Frank Engels, Leiter des
Nachwuchsleistungszentrums, im Gespräch mit DFB.de an.

mehr lesen Sie auf dfb.de

 

Das könnte Sie interessieren:

Kommender Spieltag in der A- und B-Junioren-Bundesliga ausgesetzt

Auch in den drei Staffeln der B-Juniorinnen-Bundesliga ruht der Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.