Startseite / Fußball / 3. Liga / Münster: Pokal-Aus in letzter Minute

Münster: Pokal-Aus in letzter Minute

Der SCP verliert das Westfalenpokal-Halbfinale beim SC Wiedenbrück 1:2 und vergibt die erste Chance auf die DFB-Pokal-Qualifikation.

Durch ein Gegentor in der vierten Minute der Nachspielzeit ist der SC Preußen
Münster im Halbfinale des Westfalenpokals ausgeschieden. Beim West-Regio-
nalligisten SC Wiedenbrück 2000 verloren die Münsteraner 1:2 (1:1). Nach der
Führung durch Amaury Bischoff drehten Christ Kasela Mbona und Volkan Oku-
mak die Partie noch für den SCW. Die Preußen verpassten es, sich über den
Final-Einzug für die DFB-Pokal-Hauptrunde zu qualifizieren.

Eine zweite Chance dazu haben die „Adlerträger“ nun am Samstag (ab 13.30
Uhr) im Saisonfinale beim SV Babelsberg. Sollte die Mannschaft von Trainer
Pavel Dotchev noch auf den vierten Tabellenplatz vorrücken, wäre die Teilnah-
me am DFB-Pokal ebenfalls gesichert. Dafür muss der SCP aber nicht nur ge-
winnen, sondern auch auf einen Ausrutscher des VfL Osnabrück (gegen Ale-
mannia Aachen) oder des 1. FC Heidenheim (gegen Kickers Offenbach) hoffen.

Das könnte Sie interessieren:

Auch Drittligist FC Viktoria Köln unterstützt DEL-Klub Kölner Haie

Vereine von der Schäl Sick halten bei #immerwigger-Aktion zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.