Startseite / Fußball / 3. Liga / Münster packt den DFB-Pokal

Münster packt den DFB-Pokal

Durch einen Sieg gegen den SV Babelsberg sind die „Adlerträger“ nun doch in der ersten Hauptrunde.

Trostpflaster für den Drittligisten SC Preußen Münster: Auch wenn es nicht für die
Aufstiegsrelegation reichte, haben die Münsteraner den Einzug in die erste Haupt-
runde des DFB-Pokals perfekt gemacht. Weil der 1. FC Heidenheim gegen Kickers
Offenbach nicht über ein 0:0 hinaus kam, reichte den „Adlerträgern“ ein 4:1 gegen
den SV Babelsberg, um noch auf Rang vier zu klettern. Die Qualifikation über den
Westfalenpokal hatte der SCP zuvor durch ein 1:2 im Finale beim Regionalligisten
SC Wiedenbrück 2000 verpasst.

Unverhofft kommt oft: Der VfL Osnabrück profiterte ebenso von der Heidenheimer
„Nullnummer“ und zog durch ein 4:0 gegen Absteiger Alemannia Aachen in die Auf-
stiegsrelegation ein.

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Frank Strüver scheidet aus

49-Jähriger legt Amt des Geschäftsführers der Fußball GmbH nieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.