Startseite / Fußball / 3. Liga / Ex-Ahlener Thioune wird Jugendtrainer

Ex-Ahlener Thioune wird Jugendtrainer

Bei der U 17 des VfL Osnabrück in der B-Junioren-Bundesliga

Ein alter Bekannter übernimmt beim VfL Osnabrück Verantwortung für den Nachwuchs des VfL: Daniel
Thioune, der von 1996 bis 2002 in 166 Pflichtspielen 63 Treffer für die Lila-Weißen erzielt hatte, wird
neuer Cheftrainer der U 17, die in der B-Junioren-Bundesliga antritt. Der 38-Jährige übernimmt das
Amt von Christian Flüthmann, der die Lila-Weißen in der vergangenen Saison auf den neunten Tabel-
lenplatz führte und in der Sommerpause als Nachwuchstrainer zu Borussia Dortmund wechselte. Die
Arbeit mit einer Jugendmannschaft der Lila-Weißen kennt Daniel Thioune bereits aus der letzten Sai-
son, als er die U 16 in der Niedersachsenliga betreute.

„Ich freue mich riesig auf diese Aufgabe“, sagt Daniel Thioune, der an der Uni Vechta Sport- und Er-
ziehungswissenschaften studiert und früher unter auch für Rot Weiss Ahlen und VfB Lübeck am Ball
war. „Wir haben eine junge, ehrgeizige Mannschaft und wollen in der kommenden Saison einiges er-
reichen. Es geht aber vor allem darum, Talente zu entwickeln, sie mit dem VfL-Virus zu infizieren und
herausragende Spieler auch wieder langfristig an den Verein zu binden.“

Das könnte Sie interessieren:

Dynamo Dresden: Trainer Markus Kauczinski im Krankenhaus

Assistenten Heiko Scholz und Ferydoon Zandi betreuen Team.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.