Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Aachen gewinnt vor 8100 Zuschauern gegen Verl

Aachen gewinnt vor 8100 Zuschauern gegen Verl

Zusammenfassung der beiden Samstag-Spiele in der Regionalliga West.

Drittliga-Absteiger Alemannia Aachen hat seinen optimalen Start in die Regionalliga West-Saison 2013/2014 ausgebaut. Die Mannschaft von Alemannia-Trainer Peter Schubert gewann am 2. Spieltag auch ihre zweite Partie. Nach dem 3:1 zum Auftakt beim SC Fortuna Köln kamen die Aachener im ersten Heimspiel gegen den SC Verl zu einem 1:0 (0:0). Vor 8100 Zuschauern im Tivoli-Stadion trug sich Dennis Dowidat (78.) in die Torschützenliste ein. Verl, am 1. Spieltag 2:0 gegen Fortuna Düsseldorf II erfolgreich, kassierte den ersten Gegentreffer und die erste Niederlage.

Keinen Sieger gab es beim 0:0 im mit Spannung erwarteten Duell zwischen Meisterschaftsfavorit Viktoria Köln und dem aktuellen West-Meister Sportfreunde Lotte. Damit endete die erste Partie von Claus-Dieter Wollitz als Viktoria-Trainer mit einem Teilerfolg. Die von Ramazan Yildirim trainierten Sportfreunde, die die Sportfreunde Siegen zum Auftakt 2:1 bezwungen hatten, blieben vor 1212 Zuschauern im Kölner Sportpark Höhenberg ungeschlagen.

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Kevin Rodrigues Pires steht vor Rückkehr

Auch Schweers, Heidemann, Königs und Küsters treffen in Münster auf Ex-Klub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.