Startseite / Pferderennsport / Traben: El Conchita nimmt Abschied mit Rang drei

Traben: El Conchita nimmt Abschied mit Rang drei

Gewinnerin von fast 60.000 Euro wechselt jetzt in die Zucht

Mit einem dritten Platz hat sich die neunjährige Traber-Stute El Conchita aus dem Mitbesitz von Ex-Nationalspieler Hannes Bongartz (Bottrop) von der Rennbahn verabschiedet. In der mit 4.000 Euro dotierten Weihnachts-Meile auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen war die Gewinnerin von fast 60.000 Euro nur hauchdünn von Blits Buitenzog, dem Gelsenkirchener Pferd des Jahres (acht Siege 2013), mit Jochen Holzschuh (Mönchengladbach) im Sulky und dem einstigen Spitzentraber Hollys Boy aus dem Besitz von Peter Erwig (Frechen) geschlagen. Erst nach Kampf siegte die fünfjährige Stute Blits Buitenzorg mit einem Hals vor dem inzwischen 13-jährigen Wallach Hollys Boy, der vom künftigen „Goldhelm“ Michael Nimczyk (Willich) gesteuert wurde. El Conchita hatte als Dritte nur einen kurzen Kopf Rückstand.

Die von Thomas Welsing (Hamminkeln) trainierte Bongartz-Stute wechselt jetzt in die Zucht. Sie gewann bei insgesamt 113 Starts stolze 34 Rennen und kehrte nach 48 weiteren Prüfungen zumindest mit einer Prämie in den Stall zurück. Am 2. Weihnachstag stockte sie ihre Gesamtgewinnsumme um 500 Euro auf exakt 58.655 Euro auf.

Der kommende Champion Michael Nimczyk konnte sich als einziger Fahrer zweimal in die Siegerliste eintragen und hat damit nun 154 Siege auf seinem Konto. Gerhard Holtermann (Bladenhorst) kam am Nienhausen Busch zu zwei Trainer-Siegen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Ammerlands Waldgeist gewinnt den „Arc“

Deutscher Triumph im bedeutendsten Millionen-Rennen der Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.