Startseite / Pferderennsport / Galopper-Besitzer Markus Münch will Entschädigung

Galopper-Besitzer Markus Münch will Entschädigung

Die Stadt schließt voraussichtlich 2016 die Frankfurter Rennbahn.

Der frühere Bundesligaprofi und jetzige Galopper-Besitzer Markus Münch, der früher unter anderem für Bayer 04 Leverkusen, Borussia Mönchengladbach und den 1. FC Köln gespielt hat, fordert eine Entschädigung von der Stadt Frankfurt. Diese steht vor der Schließung der Frankfurter Galopprennbahn, weil auf dem Gelände 2016 das neue Nachwuchszentrum des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) entsteht. Der 41-jährige Münch hat 42 Pferde auf dem Gelände in Frankfurt.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Hamburg: Renntag fest in der Hand von Michael Nimczyk

Berufsfahrer-Champion gewinnt vier von insgesamt elf Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.