Startseite / Fußball / 3. Liga / Münster: Abwehrtalent Simon Scherder bleibt

Münster: Abwehrtalent Simon Scherder bleibt

Eigengewächs der Preußen verlängert seinen Vertrag bis 2016.

Abwehrspieler Simon Scherder bleibt dem SC Preußen Münster längerfristig erhalten. Das Eigengewächs verlängerte seinen Vertrag vorzeitig bis 2016 (plus Option für eine weitere Spielzeit). Bereits seit seinem 13. Lebensjahr ist der 21-Jährige für die „Adlerträger“ am Ball, schnürt also bereits seit 2006 seine Schuhe für den Traditionsverein.

„Preußen Münster ist für mich eine Herzensangelegenheit“, begründet der Innenverteidiger seine Entscheidung: „Ich freue mich, weiter für den Verein spielen zu können, bei dem ich groß geworden bin.“ Der gebürtige Münsterländer durchlief fast alle Jugendmannschaften der Preußen und empfahl sich über die A-Junioren für höhere Aufgaben. Seit der Saison 2012/13 gehört er zum Kader der ersten Mannschaft und absolvierte bisher 22 Drittliga-Partien, in denen ihm zwei Tore gelangen.

Auch Münsters Sportvorstand Carsten Gockel, der nach der Trennung von Kurzzeit-Sportdirektor Detlev Dammeier (nur 42 Tage im Amt) wieder die Vertragsgespräche mit den Preußen-Spielern führt, ist froh über die weitere Zusammenarbeit. „Mit Simon binden wir ein Eigengewächs, das hier bei uns eine sehr gute Entwicklung genommen hat, langfristig an den Verein“, so Gockel.

 

Das könnte Sie interessieren:

3. Liga: MSV Duisburg feiert Klassenverbleib „auf dem Sofa“

„Zebras“ profitieren vom 2:0 des 1. FC Saarbrücken gegen SV Meppen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.