Startseite / Fußball / 3. Liga / Heidenheim freut sich auf die 2. Bundesliga

Heidenheim freut sich auf die 2. Bundesliga

Vorzeitiger Aufstieg der Süddeutschen nach 1:1 in Elversberg perfekt.

Der 1. FC Heidenheim hat es geschafft: Die Süddeutschen steigen zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die 2. Bundesliga auf. Bereits drei Spieltage vor Schluss steht die Mannschaft von FCH-Trainer Frank Schmidt, früher Profi von Alemannia Aachen, als künftiger Zweitligist fest. Dem FCH reichte ein 1:1 bei der SV 07 Elversberg, um den Aufstieg perfekt zu machen.

Beste Chancen, Heidenheim als Tabellenzweiter auf direktem Weg zu folgen, hat der Aufsteiger RB Leipzig. Das Top-Spiel gegen den Dritten SV Darmstadt entschieden die „Roten Bullen“ vor der Saison-Rekordkulisse von 39.147 Zuschauern 1:0 für sich. Damit liegt Leipzig vier Zähler vor dem SVD, der mindestens Rang drei bereits sicher hat.

Für den MSV Duisburg stehen die Chancen, noch Rang vier (DFB-Pokal-Qualifikation) zu erreichen, nach einem 1:0 gegen den direkten (und nun punktgleichen) Konkurrenten VfL Osnabrück nicht schlecht. Der Rückstand auf den Vierten SV Wehen Wiesbaden beträgt nur einen Zähler.

Das könnte Sie interessieren:

Mittelrhein: FC Viktoria Köln wartet auf Verbandspokal-Gegner

Höhenberger treffen im Halbfinale auf Fortuna Köln oder Bonner SC.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.