Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Ostwestfalen obenauf – Paderborn steigt auf

Ostwestfalen obenauf – Paderborn steigt auf

Arminia Bielefeld erreicht die Relegation gegen Darmstadt 98.

In Ostwestfalen sind die Fans des SC Paderborn 07 und von Arminia Bielefeld obenauf. Der SCP von Trainer Andre Breitenreiter verteidigte durch einen 2:1-Heimsieg gegen den VfR Aalen den zweiten Rang vor der SpVgg Greuther Fürth und schafften damit den ersten Bundesliga-Aufstieg der Vereinsgeschichte. Dabei sah es zunächst nicht nach einer Aufstiegsfeier der Paderborner aus. Joel Pohjanpalo (9.) brachte die Gäste aus Aalen in Führung, bevor Marc Vucinovic (14.) und Mario Vrancic (21.) die Partie zu Gunsten der Ostwestfalen drehte.

Auch in Bielefeld atmeten die Anhänger der Arminia auf. Dank es kuriosen 3:2-Auswärtserfolges bei Dynamo Dresden sprang die Arminia am letzten Spieltag auf den Relegationsplatz 16. Zweimal Fabian Klos und Kacper Przybylko sorgten für die Arminia-Tore. Nach dem zwischenzeitlichen 2:0 musste Schiedsrichter Manuel Gräfe (Berlin) die Partie unterbrechen. Grund: Dynamo-Anhänger hatten Böller während des laufenden Spiels auf den Platz geworfen. Nach der Unterbrechung glich Dynamo zum 2:2 aus, am Ende jubelten aber die Bielefelder.

Am Freitag, 16. Mai, müssen die Bielefelder von Trainer Norbert Meier zum Relegationshinspiel beim SV Darmstadt 98 antreten. Das Rückspiel auf der Bielefelder Alm findet drei Tage später, am Montag, statt. Beide Partien werden um 20.30 Uhr angepfiffen.

Das könnte Sie interessieren:

3:2 gegen KSC! Fortuna Düsseldorf wahrt Aufstiegs-Chance

„Joker“ Shinta Appelkamp trifft in letzter Sekunde der Nachspielzeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.