Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Klopp über Keller: „Außergewöhnlicher Job“

Klopp über Keller: „Außergewöhnlicher Job“

BVB-Trainer lobt seinen beim FC Schalke 04 beurlaubten Kollegen.
Vor dem Bundesliga-Spiel von Borussia Dortmund beim 1. FC Köln am Samstag ab 15.30 Uhr stand BVB-Trainer Jürgen Klopp (Foto) dem TV-Sender „Sky“ für ein exklusives Interview zur Verfügung. Im Gespräch mit Filmemacher Klaus Fiedler äußerte sich Klopp unter anderem zum weiteren Verlauf der Hinrunde und zu Trainerkollege Jens Keller (beim Dortmunder Revierrivalen FC Schalke 04 nur eine Woche nach dem 2:1-Derbysieg gegen den BVB beurlaubt).

Jürgen Klopp über die nächsten Aufgaben: „Das wird in der Vorrunde jetzt kein Kindergeburtstag werden, aber wir müssen eine Basis schaffen, um in der Rückrunde nochmal alles zurechtrücken zu können. Und damit beginnen wir jetzt.“

…über Jens Keller: „Es steht mir überhaupt nicht zu, irgendetwas zu unseren Kollegen aus Gelsenkirchen zu sagen. Aber Fakt ist, dass der Job, den Jens Keller gemacht hat, außergewöhnlich war – außergewöhnlich! Ohne auch nur die geringste Unterstützung von irgendwo her diese Ergebnisse zu erzielen, das hat Klasse. Wir waren zusammen im Elitetrainer-Forum in Lyon, da habe ich ihm gesagt: ‚Ich ziehe alle Hüte vor dir. Weil du jeden Tag das Gefühl hast, der guckt aber ein bisschen komisch und  wahrscheinlich sind sie alle nicht so richtig glücklich mit der Situation, aber ich ziehe das jetzt trotzdem durch.‘ Ich kann nur sagen, dass er meinen Respekt hat, und ich wünsche ihm von ganzem Herzen, dass er das auch in einem ruhigeren Umfeld demnächst zeigen darf. Denn das hatte Kraft, das hatte Stärke. Er ist dadurch durch ein Stahlbad gegangen und das kann auch prägen. Wer weiß, zu was er in der Lage ist, wenn er das nächste Mal irgendwo hinkommt, wo er mehr Unterstützung fühlt.“

Den gesamten Beitrag mit Jürgen Klopp zeigt „Sky“ am Samstag im Rahmen der Bundesliga-Vorberichterstattung ab 14.00 Uhr auf „Sky Bundesliga HD 1“.

Quelle: ots/Sky

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln startet Traineeprogramm für Leistungssportler

Gemeinsam mit der „Sportstiftung NRW“ und vier Partner-Unternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.