Startseite / Fußball / 3. Liga / Bielefeld: Norbert Meier freut sich auf Bremen

Bielefeld: Norbert Meier freut sich auf Bremen

Arminia-Trainer erlebte in zehn Jahren beim SV Werder „die schönste Zeit meiner Karriere“.

Norbert Meier (Foto), Trainer von Drittligist Arminia Bielefeld, freut sich schon jetzt auf das DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den Bundesligisten SV Werder Bremen, das am 3. oder 4. März 2015 auf der Bielefelder „Alm“ über die Bühne gehen wird. „Ich habe zehn Jahre für Werder Bremen gespielt. Das war die schönste Zeit in meiner aktiven Laufbahn”, sagt Meier, der 1988 mit den Grün-Weißen unter Trainer Otto Rehhagel die Deutsche Meisterschaft gefeiert hatte.

Bielefelds Sportlicher Leiter Samir Arabi zeigte sich ebenfalls zufrieden mit dem Los. „Ich freue mich auf einen Traditionsverein aus der Bundesliga, die SchücoArena wird sicher wieder voll werden“, so Arabi: „Ich möchte mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber Bremen ist einer der Bundesligisten, gegen die wir an einem perfekten Tag eine kleine Chance auf das Weiterkommen haben.“

In der 3. Liga lief es für die Arminia am Samstag nicht so gut wie zuletzt im DFB-Pokal (4:2 nach Elfmeterschießen gegen Hertha BSC). Bei Holstein Kiel unterlagen die Ostwestfalen 0:1 und büßten die Tabellenführung ein.

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Kölner Daniel Mesenhöler heuert beim Halleschen FC an

26-jähriger Torhüter erhält beim Drittligisten Vertrag bis zum Saisonende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.