Startseite / Pferderennsport / Galopp: Drei deutsche Siege in Straßburg

Galopp: Drei deutsche Siege in Straßburg

Auch Mario Hofer erfolgreich – Drei Prämien für Stephan Hoffmeister.
Für die Galopper aus dem Besitz des Mülheimers Stephan Hoffmeister sprangen am Dienstag auf der Rennbahn im französischen Straßburg als beste Ergebnisse zwei dritte Plätze heraus. Der siebenjährige Wallach Key to Passion musste in einer mit 12.000 Euro dotierten Prüfung über 1.400 Meter ebenso nur zwei Konkurrenten vor sich dulden wie der von Sascha Smrczek (Düsseldorf) trainierte Montesquieu (vierjähriger Wallach) in einem 18.000 Euro-Rennen (2.100 Meter).

Eine kleine Prämie (700 Euro) schnappte sich auch noch der ebenfalls von Smrczek vorbereitete vierjährige Hoffmeister-Hengst Bottoms Up als Fünfter in einer Prüfung um 14.000-Euro. Ohne Geldpreis blieb dagegen der dreijährige Hengst Mister Worldwide als Sechster in einem 16.000-Euro-Rennen.

Insgesamt waren nicht weniger als 38 deutsche Pferde im benachbarten Elsaß am Start. Dabei sprangen allein drei Siege für die Trainer Mario Hofer (Foto/Krefeld), Mirek Rulec (Iffezheim) und Heinz Hesse (Frankfurt) heraus. Der Kölner Waldemar Hickst durfte sich über zwei zweite Plätze freuen.

Das könnte Sie interessieren:

Top-Galopper Torquator Tasso: Auch Japan Cup ruft

Zunächst startet vierjähriger Hengst aber im Prix de l’Arc de Triomphe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.