Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04 wirft Boateng und Sam aus dem Kader

Schalke 04 wirft Boateng und Sam aus dem Kader

Sofortige Freistellung – Marco Höger für eine Woche suspentiert.

Nach der 0:2-Pleite beim 1. FC Köln hatte Schalkes Manager Horst Heldt (Foto) personelle Konsequenzen angekündigt, nur wenige Stunden später wurden bereits die ersten Maßnahmen festgelegt: Die Mittelfeldspieler Kevin-Prince Boateng und Sidney Sam sind mit sofortiger Wirkung freigestellt. Außerdem wird Marco Höger bis einschließlich Samstag (16. Mai) vom Trainings- und Spielbetrieb suspendiert. Er wird deshalb im Heimspiel gegen den SC Paderborn 07 nicht zum Einsatz kommen.

„Ich weiß nicht, ob alle Spieler in den nächsten 14 Tage noch auf dem Trainingsplatz stehen werden“, hatte der 45-jährige Heldt unmittelbar nach dem Köln-Spiel gegenüber „Sky“ erklärt. „Wir sehen, wer noch bereit ist. Und wenn wir erkennen, dass es jemand nicht ist, überlebt der schon die nächste Einheit nicht mehr. Einige Spieler werden – unabhängig von Vertragskonstellationen – Konsequenzen zu spüren bekommen“, betonte Heldt. Nun traf es zunächst Boateng (Vertrag bis 2016) und Sam, der sogar noch bis 2018 an die „Knappen“ gebunden ist.

Schalkes Cheftrainer Roberto Di Matteo wirkte nach der schwachen Vorstellung seiner Mannschaft ratlos. „Es ist schwer, die richtigen Worte zu finden“, sagte der 44-jährige Fußballlehrer. „Wir sind nie in die Partie gekommen. Köln hat definitiv verdient gewonnen“, fügt Di Matteo an, der mit S04 zwei Spieltage vor Saisonende um die Teilnahme am internationalen Wettbewerb bangen muss. Die „Königsblauen“ (45 Zähler) haben nur noch zwei Punkte Vorsprung vor dem Revier-Rivalen Borussia Dortmund und dem SV Werder Bremen (jeweils 43 Zähler).

Deshalb fordert der italienische Cheftrainer der Schalker eine deutliche Leistungssteigerung in der Partie gegen den SC Paderborn 07 am kommden Samstag ab 15.30 Uhr. „Wir müssen ein anderes Gesicht zeigen und uns deutlich verbessern, wenn wir in die Europa League einziehen wollen“, so Di Matteo.

Das könnte Sie interessieren:

Für guten Zweck: Rüdiger „Abi“ Abramczik teilt Grünkohl aus

Erlös wird an S04-Sozialinitiative „Schalke hilft!“ gespendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.